Ein Erfahrungsbericht ..

Momentan läuft ja wieder dieses sattsam bekannte Spiel, den Iran irgendwas ans Leder zu flicken. Gääääääääääähn – war sonst was interessantes, etwas, daß uns womöglich tangieren könnte? Wen es interessiert, ASR trifft hier voll den Punkt ..

Nein, ich tue nicht nur so als ob, es langweilt mich wirklich furchtbar! Seit ca. 2002 müssen wir eine lächerliche Drohgebärde nach der anderen anhören/durchlesen, mit der die USA einen US-Iran Krieg vom Zaun brechen könnte. Ich hab bereits 2007 schon gesagt: Das wird nicht passieren! Und dieses “Debakel” schlägt die anderen Idiotenideen nochmal um Längen – nicht zu fassen!

—————————————————————————–

Da befasse ich mich heute viel lieber mit was anderem, sagen wir, mit einem Erfahrungsbericht:

Ein Erfahrungsbericht in eigener Sache, wohlgemerkt – möglicherweise nicht so spannend, wie Mord und Totschlag, aber hilfreicher vielleicht fürs persönliche Wachstum!

Ihr erinnert euch gewiss noch, an den Artikel vor einiger Zeit, namens “Der kreative Umgang mit der Realität” – und wenn nicht, mein Gott, nicht so tragisch.

Es ging dabei um eine neu entdeckte Methode, “geistigen Heilens” aber auch eine Möglichkeit sich weiterzuentwickeln.  Es begann etwa 14 Tage später, nachdem ich Vianna Stibals Buch “ThetaHealing”, als für-mich-unbrauchbar verworfen und zu den anderen “Eseln-in-die-Ecke” geworfen hatte, die inzwischen ein ganz nett hoher Stapel geworden sind.

Ein Erfahrungsbericht ..<-Quelle:

Aber ich lasse mich nicht so rasch entmutigen und probiere alles erst mal aus, so auch mit dem von Esther Kochtes Werk “ThetaFloating” – ich war zuerst mäßig interessiert, weil das Theta – vornedran, mich zu sehr an Stibals ThetaHealing erinnerte. Aber, ich hab ihr Unrecht getan, obschon Esther Kochte bei ihr Unterricht genommen hat, stellte sich ihr Konzept namens “ThetaFloating” als ziemlich eigenständig und für mich persönlich, einfacher zu praktizieren heraus.

Der Begriff  “Theta” soll auf jene langsame und kraftvolle Gehirnwellenfrequenz (4-8 Zyklen/ Sek.) hinweisen, die wir im REM- oder Traumschlaf erreichen und die auch bei der Hypnose benutzt wird. Unser Wachbewusstsein, daß wir als Erwachsene im Alltag haben, wird dagegen von den Beta-Wellen (15-38 Hz) bestimmt.

image

Im Theta Zustand erlebt man die tiefste Entspannung, in diesem Zustand finden auch Träume statt und Hypnotiseure benutzen sie auch. Und es ist der “Moment” unseres Nachtschlafes, wo das sogenannte “Rapid Eye Movement” auftritt, oder auch REM Phase genannt.

Man kann sich die bewusste Arbeit mit “Theta Wellen”,  durchaus auch als einen “Zutritt” zum  “Unterbewussten” vorstellen, da sie jenen Teil unseres Gehirns, zwischen Unterbewusstsein und Bewusstsein regeln. Aber auch Erinnerungen und Empfindungen, sie steuern auch Einstellungen, Überzeugungen und vieles weitere von unserem Verhalten ..

Im Buch mitgeliefert wird eine CD, mittels der man – speziell Track 3 finde ich großartig dafür – in diesen “Theta Zustand” kommen soll.

image<-Quelle:

“Tiefste Entspannung” … ja, genau, ob man s nun glaubt oder nicht: Ich kann, glaub’ ich, gar nicht mehr zählen, wie oft ich dabei “weggeratzt” bin .. Ehrlich, ihr dürft euch das gerne vorstellen und drüber lachen, – ich selbst hab’ mich auch abgelacht – ich halte es generell für Gesund, wenn man über sich selbst lachen kann. Inzwischen hab ich ja den Bogen raus, wie ich diese “Peinlichkeit” verhindere, aber ich bin wirklich eine Zeitlang im Schneidersitz dagesessen und bin “schnarch” weggepennt! Uiii – das tut weh, wenn man aufwacht!

Ein Erfahrungsbericht ..<-Quelle:

Das längste war eine volle Stunde! Den Kopf schief, gegen die Wand gelehnt, die Füße, im eher uneleganten wirkenden Schneidersitz, man stelle sich nur vor – da würde einer mal ungebeten zur Türe reinschneien – ich bin sicher, denjenigen braucht man nicht mehr überzeugen, das “Meditation” wertvoll wäre, aber er würde uns antworten: “Ja, sicher – als Schlafmittel” ..

Naja, keiner kanns auf Anhieb ..

Die dahinterstehende Theorie ist, die “göttliche Matrix” anzuzapfen!

Die Vermutung liegt nahe, daß man energetisch dabei direkt an den Zellen arbeitet, worin neben den genetischen Informationen auf der feinstofflichen Ebene (Zellbewusstsein) unsere sämtlichen Erfahrungen, Blockaden, Ängste und erlernten Programme gespeichert sind, darunter auch vererbte Muster, falsche-fehlinformierte Glaubensüberzeugungen.

Es ist nichts anderes, wie eine Festplatte umzuprogrammieren und sie mit neuen, uns genehmen Impulsen, Mustern und Überzeugungen zu versehen. Klingt gut, nicht wahr? Aber, die große Frage ist, inwieweit kann das stimmen? Oder ist es bloß wieder eine weitere Technik, ins “große Abseits”, wie so viele zuvor?

Wie gesagt, ich habe mich wirklich sehr tiefgehend damit auseinandergesetzt, sehr erschöpfend – bis hin zum Schlaf, Zwinkerndes Smiley  Scherz beiseite, nachdem ichs einigermaßen beherrschte, den Thetazustand länger anzuhalten und ihn auch, wie ich bemerkte, war es notwendig den Thetazustand zu vertiefen, machte ich mich daran, ihn an der Wirklichkeit zu messen.

Übrigens, eigentlich reihe ich mich mit meinem “Wandschlaf”, in eine oft vergessene Kunst ein, die jedoch noch in Klöstern, hoch oben in Tibets “Highlands” praktiziert wird. Schaust du:

Ein Erfahrungsbericht ..

 

Dann sind die „Anregungen von außen“ gleich null. Aber die „Anregung von innen“ ist maximal. Du trainierst deinen Geist den ganzen Tag und fast ohne Ablenkung. Eine solche Anregung ist nicht passiv, sondern absichtsvoll und methodisch zielgerichtet.

Auch nicht schlecht, oder? Okay, sie gucken auf die Wand, und liegen NICHT mit dem Kopf an der Wand, aber das kommt sicher vor – da wette ich .. Zwinkerndes Smiley   Bildquelle:

 

Nun ja, whatever, bei meinen “Messungen” an der Realität, also, ob ich etwa sichtbare Wirkungen finde, ereigneten sich einige lehrreiche Erfahrungen und sie überzeugten mich auch restlos von der Tauglichkeit der Methode. Wer es lieber Wissenschaftsmäßig mag, dem erklären Erkenntnisse aus der Quantenphysik und der Zellbiologie hinreichend, den Wirkungsgrad dieser Vorgänge.

Mit was fange ich am besten an? Okay, vielleicht mit einem meiner ersten Gehversuche, mit denen ich mit Absicht und Zielgerichtet gearbeitet habe – wobei ich einen extrem üblen Fehler begangen habe, den ich anschließend gleich erkläre.

Jedenfalls, ich kenne einen Kollegen, der sich momentan “etwas schwer” damit tut, seine Finger von zuviel Alkohol zu lassen und vor allem, von zu starkem Gesöff. Ich begann also, indem ich mich in den Thetazustand versenkte und einen inneren Impuls “aussprach” – der da lautete:

“Ich erlaube und weise mein “höheres Wesen” an, XXX XXX (Name) mit dem Gefühl von Wertschätzung zu verbinden und ihn mit seiner Situation, bezüglich des Alkohols zu harmonisieren.”

Ein Erfahrungsbericht ..<-Quelle:

Man muss sich das so vorstellen, daß ich diesen Impuls NICHT laut, sondern nur im Geiste, mental formulierte. Dabei visualisierte ich eine Art goldenes Licht, daß ihn umfing und weil ich im visualisieren nicht gar so bewandert bin, ließ ich ein “Textband” wo draufstand “Frei von Alkohol” durch seinen Körper “züngeln”. Bedankte mich artig und sagte noch: “Ich habe es gesehen”, um darauf hinzuweisen, es sei schon verwirklicht. Und um genau zu sein, machte ich dies 3x und zwar Morgens, Mittags und Abends.

Etwa 3 Tage später besuchte ich ihn und um korrekt zu bleiben, dachte ich eigentlich gar nicht mehr daran.  Einige Leute werden das wieder mal nicht glauben können, soll mir recht sein, ich habe es selbst kaum glauben können – aber ich sah es mit eigenen Augen!

Der Kerl trank nicht mehr! Gut, er sah ganz und gar nicht gut aus, aber das war vermutlich auf den Entzug zurückzuführen, den man bei Alkohol nun einmal bekommt, wenn man ihm “sehr zuspricht”. Nun wird man sagen: ZUFALL!

Das hab ich mir auch gesagt! Aber perplex bin ich schon gewesen, ganz schön geplättet, weil, ich hab selbst gesehen, welche Mengen der Mann sonst runterschluckte. Wie auch immer, mir sollte es egal sein, aus welchen Gründen er aufhörte, wichtig alleine ist – er hats getan!

Aber .. – jetzt kommt der “Haken”, an der ganzen GeschichteTrauriges SmileyAutsch!)

image<-Quelle:

Eine der wichtigsten “Regeln”, der geistigen Gesetze lautet: FREIER WILLE!!! Und das gilt auch bei negativem Verhalten, eine der erstaunlichsten Tatsachen, bezüglich des MenschSeins ist, wir haben das Recht Dumm, schlecht, blöd und ignorant zu sein und dürfen vieles andere, negatives Verhalten an den Tag legen, bis wir erkennen, daß wir selbst die Herren/Frauen unseres Lebens sind. Ich will damit sagen, ich hätte den Mann FRAGEN SOLLEN, ob es ihm auch RECHT IST!

Und es gab auch umgehend, einen “Stopper” für mich, keine 2 Tage später Trank er wieder. Und es sollte einige Zeit dauern, bis ich meinen Fehler erkannte ..

Nur – und jetzt kommen wir zum “härteren Teil”, zumindest dieses “Einsatzes”:

Ich denke, ihr versteht sicherlich, die Gedanken und Gefühle, die mich in diesem Zusammenhang bestürmten. Wie sollte ich einem schweren Alkoholiker erklären, daß er MIR eine Erlaubnis geben sollte, ihn zu “behandeln”? Einem Mann, der von geistigem Heilen sosehr überzeugt ist, wie Banker von ehrlich sein!?

Ein Erfahrungsbericht ..<-Quelle:

Aber immerhin hatte ich ja Verantwortung übernommen, ich hatte gesehen, es funktioniert – sollte ich ihn jetzt also da drinnen “hängen” lassen? Das ist nicht “Meins”, Feigling will ich auch keiner sein und so trat ich halt meinen Gang nach “Canossa” an .. und fragte ihn einfach.

Das Gespräch ist sehr persönlich gewesen und nicht so wichtig, um hier wiederzugeben, aber sehr zu meinem Erstaunen, willigte er darin ein! Was zeigt uns das? Man soll niemals jemand danach beurteilen, wie er sich äußerlich verhält, oder auch gibt. Unsere Mitmenschen haben oftmals einfach nur nicht die Kraft, ehrlich ihre eigenen Gedanken zu äußern und tun lieber so, als würden sie die öffentlich herrschende Oberflächlichkeit gutheißen. Der Typ ist zwar alles andere, als was wir “spirituell” nennen würden, aber dumm ist er auch nicht.

In Ordnung, daß war also mein “schwerer Gang”, das Resultat, nachdem ich einige weitere Male diesen Impuls verwendete, sieht so übel nicht aus! Er hatte zwar einige “Rückfälle”, aber im großen und Ganzen bin ich echt zufrieden, wobei meine Zufriedenheit so ziemlich als letztes interessiert. Damit will ich lediglich ausdrücken, das ThetaFloating als Methode wirksam ist. Ich setzte es inzwischen einige Male ein, auch beim Asthma meiner Mutter. Ich habe nachgefragt, keine Sorge, daß war mir eine Lehre ..

image<-Quelle:

Aber auch da, vielleicht benutzte ich die falsche Formulierung, bzw. den unkorrekten Impuls, jedenfalls bekam sie immer wieder einen Rückfall, erst seit kürzlich, nachdem ich eine genauere Wortausarbeitung machte, scheint “Ruhe und Stille” einzukehren und es scheint ihr – Gott sei dank – gut zu gehen. Es scheint sehr wichtig zu sein, die richtigen Formulierungen zu treffen, um die, in den Personen innenwohnenden Überzeugungsmustern zu “überwinden” – und das kann mitunter enorm anstrengend sein.

Denn, man kann 10 000 Mal “Werde Gesund” sagen, es wird nix nützen, wenn der Betreffende ein Überzeugungsmuster laufen hat, daß “Ich-darf-nicht-gesund-werden- lautet! Warum auch immer! Es bedarf also etwas Phantasie, Analyse und “Knobelei”, Menschenkenntnis kann dabei hilfreich sein, aber Ausdauer ist wirklich vonnöten. Weil, was sich hier so “locker-flockig” liest, hat mich in Wirklichkeit einige Schlaflose Stunden beschäftigt ..

Auf alle Fälle reihe ich “ThetaFloating” zu den außerordentlich hilfreichen Methoden ein, ich kann es auch rückhaltlos JEDEM empfehlen, es zumindestens mal zu versuchen. Das wichtigste ist, zum einen den Thetazustand zu vertiefen, der Zustand, wie er in dem genannten “Track 3” auf der CD erreicht wird, dürfte zu wenig tief sein, inzwischen hab ich gelernt, willentlich in den “Deltawellenbereich” zu kommen – also noch etwas tiefer.

Track 1: Verwurzele dich in der Erde

Track 2: Aktiviere deine spirituellen Zellkanäle

Track 3: Schwebe durch die Chakren ins reine Licht

Track 4: Expandiere in die Quelle allen Seins

Track 5: Erschaffe dir neue Zeit-Räume

Track 6: Bereite dir ein angenehmes Bauchgefühl

Wer währenddessen mal einschläft, keine Sorge, Leute, wie ihr nun wisst, seid ihr dabei in guter Gesellschaft .. Wisst ihr, heute wo man sogar fürs Gähnen einen Nobelpreis bekommt, ist wahrlich ALLES möglich – man muss es einfach mal ausprobieren .. Zwinkerndes Smiley

Persönlich bin ich zutiefst davon überzeugt, daß IN UNS der Schlüssel zur Zufriedenheit, zu Glück, Liebe und letztlich auch zum FRIEDEN liegt! Wenn jeder von uns, seine ganz persönlichen Blockaden, falsche Überzeugungsmuster, usw. beseitigt und innerlich FREI wird, dann wird auch die Welt frei!

Für einige Menschen mag es wichtig sein, demonstrieren zu gehen, um den Mächtigen zu zeigen: SO NICHT! Bis zu einem “gewissen Grad” ist dies sogar richtig, aber letztlich wird es auf unseren “inneren Bilder” ankommen, denn ALLES was wir im außen verwirklicht sehen, sind unsere inneren Überzeugungen und Gedankenmuster ..

Gute Nacht, ich wünsch euch was ..

 Quellennachweise:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/10/washington-muss-in-panik-sein.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,552185,00.html

http://www.br-online.de/wissen/forschung/der-nobelpreis-DID1249555223424/nobelpreis-ig-nobelpreis-gewinner-ID1317282999090.xml

———————————————————————————————————————-



wallpaper-1019588
Jetzt geht's rund! Verrückt nach Waboba Fun Bällen & Osterverlosung
wallpaper-1019588
Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover
wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Meditation für das 1. Chakra: Wurzelchakra
wallpaper-1019588
Amalfiküste – Sehenswürdigkeiten und Reisetipps
wallpaper-1019588
3. ADVENT: Verlosung mit Fantasie4Kids
wallpaper-1019588
Das Wetterprojekt
wallpaper-1019588
Lebkuchentörtchen mit Zimt-Frischkäse-Creme und Cranberry-Marmelade