Ein Dächli über dem Kopf

Ein Dächli über dem Kopf

Die Wirtschaft Rigi-Dächli. Foto unten: Blick von ihr zum Rossberg hinüber.

Ein Dächli über dem Kopf Am Mittwoch kam ich beim Gasthaus Rigi-Dächli vorbei. Es liegt ungeheuer aussichtsreich auf 947 Metern am Weg von Arth oder Goldau nach Rigi-Kulm, gleichzeitig erreicht man vom Dächli aus leicht Rigi-Klösterli. Auf einer Tafel las ich folgendes: Das Gasthaus entstand wohl im 18. Jahrhundert, 1689 war beim Klösterli die Kapelle Maria zum Schnee gebaut worden, sie zog Wallfahrer an, die sich im Dächli gern zwischenverpflegten. Im 19. Jahrhundert wurde beim Dächli auch der Zoll für Pferdetransporte auf die Rigi eingezogen. "Dächli" bezeichnet eine Rasthütte, alternativ gibt es auch das Wort "Gruobihütte" von "gruoben" gleich "ruebe", also ruhen.

wallpaper-1019588
Durchgelesen – „Eine Frau am Telefon“ v. Carole Fives
wallpaper-1019588
Wenn der Storch kommt
wallpaper-1019588
AIDAnova: Riesiges Heckteil wurde ausgedockt
wallpaper-1019588
Vitalblutanalyse mit Dunkelfeldmikroskopie
wallpaper-1019588
Hoppid, liebe Leser
wallpaper-1019588
Merkels nächster Offenbarungseid nennt sich „Digitalrat“
wallpaper-1019588
Vegan Abnehmen – Die besten Tipps und Tricks!
wallpaper-1019588
Ein Rahmen zur Erinnerung