Ehemaliger GameStar Redakteur Christian Schmidt zu Gast im Bremer Presse-Club

Ehemaliger GameStar Redakteur Christian Schmidt zu Gast im Bremer Presse-Club

Der Bremer Presse-Club ist ein Debattenforum für Themen rund um Öffentlichkeit und Journalismus. Klassischerweise werden in den Presse-Club Politik- und Kulturjournalisten eingeladen. Computerspiele-Journalismus hingegen wird von vielen Publizisten noch immer nicht richtig wahrgenommen. Um dies zu ändern, ist am Dienstag den 12. März 2019 der ehemalige GameStar Redakteur, Christian Schmidt, zu Gast. Themen des Abends sind unter anderem sein früherer Beruf in der GameStar Redaktion, der Spiele-Journalismus im Wandel, der Reiz alter Spiele und sein Podcast „Stay Forever".

Christian Schmidt ist ein Sprache gewordenes Computer-Spiele Museum. In seinem Podcast „ Stay Forever " begibt er sich mit seinem Kollegen Gunnar Lott jeden Monat auf eine spannende und amüsante Entdeckungstour in den Keller der Games-Geschichte. So geht es am 12. März 2019 im Bremer Presse-Club nicht nur um seine Erfahrungen als Redakteur im Games-Journalismus und dessen Wandel, sondern auch um den Reiz des Vergangenen. Passend dazu haben die Gäste die Möglichkeit, zahlreiche antike Nintendo, Atari und PC-Spiele auf Arcade oder Konsolen zu spielen.

Der Abend ist für die Veranstalter eine Art Experiment, um den in der publizistischen Wahrnehmung oft vernachlässigten Spiele-Journalismus in den Fokus zu rücken und ein Bewusstsein für die kulturelle Bedeutung von Computerspielen zu schaffen. Tickets für die Veranstaltung gibt es hier.

Ehemaliger GameStar Redakteur Christian Schmidt zu Gast im Bremer Presse-Club

Wann: 12. März 2019, Einlass 18:00Uhr, Beginn 19:30Uhr
Wo: Bremer Presse-Club, Schnoor 27/28, 28195 Bremen

Ehemaliger GameStar Redakteur Christian Schmidt zu Gast im Bremer Presse-Club

Eine besessene Gamerin war Anietta zwar nie - doch die fesselnde Intensität von Videospielen kann sie dennoch nachvollziehen... Ihre Games-Erfahrungen beschränken sich in etwa auf folgende: Leidenschaftliches "Boulder Dash"- und "Oh Mummy"-Spielen auf dem Schneider Computer ihres kleinen Bruders in ihrer Kindheit, leidenschaftliches "Brickles"-Spielen auf einem eher frühen Modell des Apple Macintosh ihres Onkels, leidenschaftliches "Tetris-Spielen" auf dem Gameboy ihres kleinen Bruders, leidenschaftliches "Point and Click Adventure"-Spielen auf eigenem PC und leidenschaftliches Scrabblen, Quizduellieren und Flightcontrollen auf dem eigenen iPhone. In ihrem Privatleben geht es bei Anietta momentan leider eher darum die Spielbesessenheit ihrer drei Jungs Nick (11), Cosmo (5) und Oskar (12) zu begrenzen, denn zumindest die Großen scheinen schon fast in den Welten von "Minecraft", "Clash of Clans" und "Hearthstone" zu leben - wenn man nur von den Esstischgesprächen ausgeht. Alle drei liiiiiiiiieben Games und finden es extrem cool, dass Anietta neben ihrer Tätigkeit bei Games-Career.com schon seit einigen Jahren als Teamassistentin und gute Seele in der PR-Agentur für die Games-Branche - Quinke Networks fungiert und somit nah am Geschehen ist.


wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby gibt erste Bandwelle mit The Streets bekannt
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „LED go“ den ersten Song aus ihrem neuen Album
wallpaper-1019588
Musikschülerinnen bekamen Gesangsunterricht durch Caroline Vasicek
wallpaper-1019588
Spiel, Satz, Lied – So war es beim Immergutfestival 2018
wallpaper-1019588
Neue Boys Love-Manga bei KAZÉ!
wallpaper-1019588
Karabiner Test 2019 – Die besten Karabiner im Preisvergleich
wallpaper-1019588
Apfel Bananen Quarkdessert… mmmhh lecker 😋
wallpaper-1019588
Serien-Check – Devil May Cry