Egg Waffles: Der ultimative Guide (Anleitung, Rezepte und Variationen)

Egg Waffles: Der ultimative Guide (Anleitung, Rezepte und Variationen)

Der neueste Food-Trend, der gerade aus dem Big Apple zu uns rüber schwappt, sieht zwar etwas merkwürdig aus, schmeckt aber einfach super: Egg Waffles. Auch Bubble Waffles oder Hong Kong Cakes genannt, stammen diese Waffeln eigentlich aus Hong Kong (wer hätt's gedacht). Das besondere an ihnen? Die Mischung aus krossem Crunchy und fluffigen Bubbles.

In Deutschland sind Egg Waffles momentan noch ziemlich unbekannt und als ich mich auf die Suche nach Rezepten begab, wurde ich eigentlich nur auf englischen Seiten fündig. Schnell zeigte sich aber, dass das ganze gar nicht so kompliziert ist, denn im Grund sind auch Egg Waffles Waffeln und man kann somit fast jeden herkömmlichen Waffelteig nehmen. Damit alle Bubbles gut ausgefüllt werden, sollte man diesem jedoch mindestens 2 Teelöffel Weinsteinbackpulver hinzufügen.

Das Egg Waffle Waffeleisen

Um Egg Waffles herzustellen, braucht man eine bestimmte Pfanne oder ein spezielles Egg-Waffle-Waffeleisen (bzw. Bubble-Waffle-Waffeleisen). Ich selber habe mir im Netz die Finger wund gesucht und am Ende doch einfach das Egg-Waffle-Eisen von Amazon gekauft, da es keine günstigere Alternative gab (zu diesem Zeitpunkt, sollte sich das ändern, gebt mir gerne Bescheid!). Also habe ich etwa 60 Euro für das Eisen bezahlt, das man einfach auf dem Herd benutzt. Egg-Waffle-Maker gibt es zwar theoretisch, kosten momentan aber praktisch so viel Geld, dass einem die Egg Waffle wohl im Hals stecken bleibt (so um die 600 Euro).

Egg Waffles: Der ultimative Guide (Anleitung, Rezepte und Variationen)

Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung erfolgte am 19.06.2017 um 10:06 Uhr.


Zunächst war ich zwar etwas skeptisch ob ich mit diesem Waffle-Eisen gut zurecht komme (sonst benutze ich die einfachen Waffel-Eisen, Stecker rein, Teig rein, Waffel raus, fertig), muss aber sagen, dass das Egg-Waffle-Eisen für den Herd durchaus seine Vorteile hat. Hier kann man den Teig sehr schön gleichmäßig verteilen, da man die Pfanne einfach ein wenig herumschwenken und sogar komplett drehen kann. Da die Vertiefungen komplett ausgefüllt sein sollten um eine schöne Waffel zu bekommen, ist das doch sehr hilfreich.

Die negative Bewertung auf Amazon stammt übrigens von einer Nutzerin, die sich wohl fälschlich ein solches Waffel-Eisen gekauft hat und nun nicht weiß, wie sie es benutzen soll.

Benutzung des Egg-Waffle-Eisens

Schalte den Herd ein (ich wähle eine eher höhere Temperatur (Stufe 7) weil ich so ungeduldig bin, dadurch steigt aber auch die Gefahr, dass die Waffeln anbrennt, besonders an den Sollbruchstellen) und stelle das geschlossene Egg-Waffle-Eisen auf die Platte. Lasse das Eisen heiß werden und wende es dann einmal. So werden beide Seiten heiß und die Waffel brennt nicht auf der einen Seite an und ist auf der anderen noch halb roh.

Öffne das Eisen und gib etwas Teig auf die heiße Platte (man kann ruhig eine ordentliche Portion Teig einfüllen, durch die Bubbles ist da viel Platz). Schließe das Eisen und schwenke es langsam hin und her (ACHTUNG: Das Eisen ist nun natürlich heiß!), wende das Eisen komplett und schwenke noch einmal ein wenig. Stelle es nun mit der anderen Seite auf die Herdplatte. Warte ein wenig und wende das Eisen erneut.

Du kannst das Egg-Waffle-Eisen öffnen um zu prüfen, ob die Waffel fertig ist, warte damit aber ein wenig, sonst kann es sein, dass die Waffel reißt und ein Teil oben festklebt und der andere unten.

Durch regelmäßiges Wenden des Eisens erreichst du eine gleichmäßige Bräunung auf beiden Seiten. Ein wenig tricky ist das Backen der Waffel da die Zwischenräume zwischen den Bubbles schnell sehr dunkel werden (da hier der Teig sehr dünn ist) und die Bubbles deutlich länger brauchen. Hier hilft nur ausprobieren und die Zeiten zum Wenden und herausnehmen gut abpassen.

Egg Waffles: Der ultimative Guide (Anleitung, Rezepte und Variationen)

Egg-Waffle-Variationen: eine Waffel 1.000 Möglichkeiten

Wenn man Egg-Waffles das erste Mal sieht, dann fragt man sich wahrscheinlich unweigerlich, was denn das besondere an diesen Waffeln ist. So ging es auch mir und ich habe mich mal umgeschaut. Dabei wurde mir schnell klar: es liegt gar nicht nur an der Waffel selbst! Die ist zwar an sich schon besonders, aber der wirkliche Clou ist, dass diese Waffeln in New York mit allem möglichen gefüllt wird.


Klassisch ist die Füllung mit Eis, für gesundheitsbewusste gibt es aber auch Waffeln gefüllt mit Obst und / oder Früchten. Müsli kann in die Waffeln gefüllt werden, geschlagene Sahne, verschiedene Soßen oder gar herzhaftes wie Gyros. Gyros wäre wohl eher nicht mein Geschmack, die Varianten mit Eis, Früchten und Sahne kann ich aber wirklich empfehlen!


wallpaper-1019588
Bild der Woche: Sonne spiegelt sich im Erlaufsee
wallpaper-1019588
Übernahmeangebot für Aktien der NORDWEST Handel AG (EUR 18,25 je Aktie)
wallpaper-1019588
Höhere Dieselsteuer
wallpaper-1019588
Einladung zur Informationsveranstaltung „DENK MIT – DENK BIO“
wallpaper-1019588
Rezension: Die Blutkönigin
wallpaper-1019588
Doppelte Einkehr
wallpaper-1019588
Kürbis-Tomaten-Suppe
wallpaper-1019588
Industrial DIY Beistelltisch selber bauen | + GEWINNSPIEL