Doomsday, was ist das?

explosion-123690_1280Man hat schon oft davon gehört, aber keiner weis so recht was der Doomsday bedeutet.
Es gibt sogar Spielfilme, welche von diesem Thema handeln.
Na dämmerts so langsam?
Es ist der Tag des jüngsten Gerichtes, der Tag des Weltunterganges.
Vorankündigungen gab es schon in der Antike und wird es immer wieder geben.
Isaac Netwon, (1642 – 1726), einer der größten Mathematiker seiner Zeit prophezeite schon 1705 den Weltuntergang 2060. Hoimar von Ditfurth sprach 1985 vom Dooomsday.
Auch sollte es am 21. Dezember 2012 soweit sein! Dem Ende des Maya Kalenders.
Spekuliert wird viel, aber es gab schon Zeiten in denen Lebewesen komplett ausgerottet wurden.
Wir sprechen hier z. B. von den Dinosauriern und den Neandertalern.
Auch heutzutage werden Prognosen angestellt, aber nicht mehr auf der Basis von irgendwelchen Mythen, sondern auf wissenschaftlicher Basis.
Bedrohungen, die der ganzes Menschheit schaden kann liegt ohne Zweifel vor.
Man braucht hier nicht von gewaltigen kosmischen Kräften reden, die uns unweigerlich irgendwann auslöschen, sondern wir sollten erst einmal vor unserer Haustür aufräumen.
Nehmen wir sämtliche Atomsprengköpfe der Welt zusammen, es sind über 19.000, so läuft es einem schon kalt den Rücken runter, denn einen Weltkrieg überleben wir nicht.
Es geht aber noch weiter!
Eine etwas andere Art der menschlichen Bedrohung ist unsere Müllproduktion!müll
Nach neutesten Schätzungen liegen ca. 100 Mill. Tonnen, ich schreibe diese Zahl mal aus
100 000 000 T. , Plastik in den Weltmeeren. Eine gigantische Zahl, oder?
Das ist aber noch nicht genug!
Rund 96 Hektar Regenwald werden Tag für Tag pro Minute abgeholzt. Das sind umgerechnet 120 Fußballfelder pro Minute.
Viren sind auch nicht zu unterschätzen immer wieder werden wir davon heimgesucht.
Und oft genug werden diese Seuchen unterschätzt. Allein an der Pandemie mit dem Namen spanische Grippe forderte in den Jahren 1918 – 1920 mehr als 50 Mill. Tote.
bacteria-96601_1280Im Jahre 1318 forderte die Pest in Europa ein Drittel der dort lebenden Menschen.
Wer jetzt sagt, das war doch damals, heute ist alles anders, der täuscht sich.
2009 war das Jahr der Schweinegrippe, welche ein Abkömmling der spanisches Grippe ist.
Hier wurde bei rund 18500 Toten ein Zusammenhang gefunden.
Ich will keine Panik verbreiten, aber schauen wir doch mal ein bisschen ins Erdinnere!
Vulkane sind eine der größten Bedrohungen für uns Menschen. Nach neuesten Erkenntnissen sitzen wir auf in Amerika und auch in Europa, genauer in Italien auf gigantischen unterirdischen Vulkanen. Mit ihren riesigen Magmakammern werden sie, wenn sie ausbrechen, Millionen von Menschen in den Tod

volcanic-eruption-67668_1280

reißen und Großteile der Erde unbewohnbar machen. Einer der gefährlichsten und längst überfälligen befindet sich in den USA im Yellow Stone National Park.
So und zum Schluss werfen wir noch einen Blick ins Weltall, zu unserem Lebensspender, der Sonne. Sie ermöglicht nicht nur das Leben auf der Erde, sie wird es auch wieder zerstören. Zwar erst in ein paar Milliarden Jahren, aber sie wird es tun. Schon jetzt ist es erwiesen, dass sie sich langsam aufblähen wird, die Temperaturen werden sich so erhöhen, dass sämtliche Meere verdampfen werden, Pflanzen werden verbrennen, die Erde wird mit Temperaturen um die 100° C unbewohnbar sein.sun-11582_1280
So das sind noch nicht einmal alle Bedrohungen, aber ich will keine Panik verbreiten.
Nun was soll man dazu sagen?

wenn jemanden meine Meinung interessiert:

Es ist höchste Zeit umzudenken!


wallpaper-1019588
Ich wurde beim Besuch einer Porno Seite gefilmt
wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Ein Leben ohne Grenzen – Bilderbuch lassen dich deinen Pass für Europa gestalten
wallpaper-1019588
Umweltministerium will Selbstverpflichtung gegen Plastikmüll
wallpaper-1019588
Training und Erholung- Teil 1
wallpaper-1019588
Rafa Nadal Open by Sotheby’s International Realty
wallpaper-1019588
Unfluencer vs Overtourism: Liste der ungeschminkten Reiseblogs
wallpaper-1019588
Das Warten auf Jon Bon Jovi hat ein Ende