DIY – Geschenkgutschein im Bilderrahmen

Ein besonderes Geschenk bedurfte einer besonderen Verpackung. So kam es, dass ein spezieller Gutschein im Bilderrahmen landete und als Weihnachtsgeschenk viel Freude bereitete. Da ich das natürlich nicht vorher online posten konnte, kommt die Anleitung zum Nachmachen erst heute. 🙂

Für die Verpackung benötigt ihr außer etwas Deko und Geschenkpapier nur den Bilderrahmen und natürlich den Gutschein. Natürlich könnt ihr die Deko der Jahreszeit anpassen, frühlingshaft, sommerlich oder eben wie bei mir weihnachtlich.

Der berühmte Bilderrahmen stammt aus dem blau-gelben Möbelhaus, den Gutschein hatte ich einige Tage vor Weihnachten organisiert. Passendes Papier und das goldene Geschenkband gab es in meinem Fundus und die Mini-Weihnachtskugeln kann man in der Vorweihnachtszeit eigentlich überall kaufen. Passt nur auf, dass sie nicht zu groß sind, denn sonst passen sie später nicht mehr in den Bilderrahmen. Die Verzierung auf der Scheibe ist zum Teil aus silberfarbenem Klebestiften geschrieben und zum anderen aus kleinen Fensterbilder-Stickern gestaltet worden.

DIY – Geschenkgutschein im Bilderrahmen DIY – Geschenkgutschein im Bilderrahmen
DIY – Geschenkgutschein im Bilderrahmen DIY – Geschenkgutschein im Bilderrahmen

Wie wird nun alles zusammengefügt?

Zu Beginn legt ihr den Bilderrahmen mit der Kunststoffseite nach unten vor euch auf den Tisch und öffnet die kleinen Klammern. Entnehmt den Karton und das Passepartout Papier. Hinter das Loch könnt ihr ein farblich passendes Geschenkpapier kleben, oder ihr ersetzt das Passepartout gleich ganz durch ein gewünschtes Papier. Den Gutschein in Postkartenform habe ich nur an einem Punkt auf dessen Rückseite mit etwas Tesa leicht an der Rückwand befestigt, damit er nicht umherrutscht.

Zum Zusammensetzen füllt ihr nun die gewünschte Menge Kugeln ein, legt das Passepartout und die Korkrückwand wieder ein und verschließt die Klammern. Prüft ob euch der Inhalt so gefällt und passt ggfs. die Menge der Kugeln an so wie ich das getan habe.

Für die hängende Kette mit Kügelchen müsst ihr am innenliegenden Holzrahmen einfach nur die auf einer Geschenkbandkordel aufgezogenen und festgeknoteten (so halten sie den Platz) Kugeln befestigen. Das Band sollte nicht zu dick sein, sonst lässt sich der Rahmen nicht mehr verschließen. Ein Festknoten auf beiden Seiten reicht schon aus und eure Kette hängt im Rahmen.

Wie ihr seht, habe ich z.b. einige Kugeln rausgenommen und die Kugelkette noch ergänzt. So gefiel mir der Rahmen bessser. Auch die Verzierung auf der Kunststoffplatte vorne habe ich dann noch vorgenommen. Für den Schriftzug Frohe Weihnachten könnt ihr mit Word einfach eine passende Schrift ausdrucken und wie bei mir z.b. mit einem Klebestift nachmalen. Alternativ kann man den Schriftzug natürlich auch innen an der Rückwand befestigen bzw. draufschreiben.

Unser Gutschein war nun fertig und konnte zusammen mit einer Kiste Schneemannsuppe (Anleitung folgt demnächst) an die Beschenkten überbracht werden. 🙂

Wie gefällt euch dieser Basteltipp? Habt ihr schon ähnliche Dinge mit dem Rahmen gestaltet? Wir freuen euch über eure Vorschläge für DiYs damit.


wallpaper-1019588
Aldi Filiale Nr.9 bald in Cala Millor?
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Bildung – der UNESCO International Day of Education
wallpaper-1019588
Der Pretzfelder Kirschenweg - Wandern im schneeweissen Bluetenmeer
wallpaper-1019588
Rot macht Spaß – nicht zur zu Weihnachten
wallpaper-1019588
Stromverbrauch auf den Balearen stieg im November um 5,3%
wallpaper-1019588
Textüberschriften werden vollkommen überbewertet
wallpaper-1019588
Adventskalender - Freitag der 13.