DIY – Geburtstagskarten

So bevor ich in den kommenden Wochen bald wieder total vom Garten und dem Saatgut in Beschlag genommen werde, möchte ich jetzt im Januar meine freien Tage nutzen und ein paar Geburtstagskarten basteln.

Den Anfang hat die Karte für die Tochter einer Freundin gemacht, denn die hat in den nächsten Tagen schon Geburtstag 😉 Es ist der 1. Geburtstag ihrer kleinen Maus und sie liest hier so unregelmäßig mit, dass ich mich es traue, euch die Karte auch heute schon zu zeigen, obwohl der Geburtstag erst am Donnerstag ist 😀

DIY – Geburtstagskarten

Ich habe schon seit Ewigkeiten eine Stanz- und Prägemaschine, aber nutze sie viel zu selten – Schande über mein Haupt. Nun will ich dieses Jahr aber ein paar mehr Sachen damit basteln, als lediglich 2-3 Karten im Jahr.

Mit der Stanz- und Prägemaschine, die ich habe, kann ich leider nur recht kleine Motive stanzen und Prägen, da ich kein Profigerät habe. Ich habe quasi die Miniatur und kann daher keine kompletten Hintergründe von Karten prägen. Vielleicht wird sich das irgendwann ändern, aber aktuell  nutze ich sie eh relativ selten, daher reicht die kleine Variante.

Mit der kleinen Variante habe ich sowohl den „Happy-Birthday“-Schriftzug als auch die Einhörner ausgestanzt. Unter die Einhörner habe ich eine kleine Erhöhung geklebt, nachdem ich sie angemalt habe, damit die Karte einen schönen 3D-Effekt bekommt.

Bitte nehmt Rücksicht mit eurer Kritik, ich habe schon länger keine Karten gebastelt und probiere nun erstmal rum. Meine Freunde freuen sich dennoch immer über die selbstgemachten Karten.

Die kleine Prinzessin die diese Karte nun bekommt, freut sich sicherlich über die Einhörner und ihre Mama einfach, dass es von Herzen kommt und selbst gemacht ist.

Wie sieht denn das bei euch aus? Bastelt ihr die Karten auch selber? Oder kauft ihr nur Karten? Ich finde, wenn jemand die Karten selber bastelt, dann macht derjenige sich eben auch ein paar Gedanken über die Person, für die die Karte bestimmt ist. Gekaufte können klar auch schön sein, ABER ich freue mich definitiv immer tausend mal mehr über eine selbst gestaltete Karte. Sei es eine mit Foto, mit gestanzten Objekten, mit Handabdrücken von Kindern oder einfach was gemaltes – ich finde es kommt einfach automatisch von Herzen.

So ich werde die Tage dann noch ein paar Karten basteln und die euch nach und nach mal vorstellen – wenn ich denn so wie geplant auch dazu komme. Mit Kindern weiß man ja nie was so kommt, denn erst Freitag war ich mit der kleinen Zuckermaus beim Kinderarzt. Sie humpelte seit Dienstag, da es bis Freitag nicht besser wurde sind wir dann kurz hin. Sie hat sich im Kinderturnen die Bänder etwas überdehnt, darf in den Kindergarten, aber morgen nicht zum Kinderturnen.

Meine ersten beiden Arbeitstage nach der Elternzeit habe ich am Mittwoch und Donnerstag auch gut rum bekommen (die zwei Tage gehe ich jetzt wieder jede Woche 8 Stunden arbeiten). So nun geht der Post hier gleich online. Gegen halb eins hole ich dann meine zwei Mäuse aus dem Kindergarten, danach noch kurz in die Drogerie und dann schauen wir mal was der Nachmittag bringt 😉 Habt einen feinen Tag.