Dinkel-Walnuss-Brot (Vollkorn)

Vom Winter lagen bei uns noch reichlich Walnüsse in der Schale. Auf Nachfrage bei "meiner besseren Hälfte" warum er diese nicht isst, meinte er die schmecken nicht.
Zum wegwerfen waren sie mir allerdings zu schade.
Also musste er sie alle knacken, damit ich damit ein Brot backen konnte.
Dieses Brotrezept bekommen auch unerfahrene Brotbäcker/in hin. Es kommt ohne Sauerteig, lange Standzeiten und kneterei aus. Viel Zutaten werden auch nicht gebraucht.
Schmeckt aber super lecker und ist schön saftig. Das wird es hier bestimmt öfter geben.
Dinkel-Walnuss-Brot (Vollkorn)
Zutaten:
200 g Walnusskerne
1 Würfel frische Hefe
500 g Dinkel-Vollkornmehl
2 leicht gehäufte Teel. Salz
2 EL Apfelessig (für die Säure)
Zubereitung:
  • Walnusskerne grob hacken
  • Backofen auf 225 °C Ober/Unterhitze; Umluft 200 °C vorheizen
  • Hefe in 1/2 Liter lauwarmen Wasser unter Rühren auflösen
  • Mehl und Salz in eine Schüssel geben
  • Hefe-Wasser, Walnüsse und Essig zufügen
  • mit den Knethaken des Handrührgerätes alles gut verkneten (Teig ist sehr weich)
  • den Teig sofort in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Kastenform (ca. 12 x 25 cm) geben (Teig nicht gehen lassen)
  • im vorgeheizten Backofen 30-35 Minuten backen und eventuell noch 5 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen
  • Brot aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
  • fertig

wallpaper-1019588
Was ist die Avocado: Obst oder Gemüse?
wallpaper-1019588
[Manga] Haikyu!! [4]
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Cubot Note 9 zum Sparpreis erschienen
wallpaper-1019588
Was essen Marienkäfer?