Die Verdrängung der Kippe schreitet voran

E-Zigaretten scheinen voll in unserer Gesellschaft angekommen zu sein.
Man trifft immer öfters auf den neuartigen Zigarettenersatz, der günstiger sein soll und im Dampf angeblich weniger Schadstoffe enthalten sein sollen. Ob das wirklich so ist, werden wir erst zu 100% herausfinden, wenn die ersten Langzeitstudien abgeschlossen sind.

Für Raucher – somit also auch für mich – bieten E-Zigaretten aber vielerlei andere Vorteile.
Angefangen beim Ersparnis gegenüber normalen Zigaretten bis hin zu mehr Möglichkeiten, eine zu „dampfen“, da der Dampf nicht unangenehm riecht und dementsprechend auch Nichtraucher nicht stört.

So kann es sogar vorkommen, dass in Büros, in denen vorher striktes Rauchverbot galt, E-Zigaretten gedampft werden dürfen. Diese Erfahrung durfte ich persönlich schon machen. Darüber hinaus kann man sich den regelmäßigen Gang zum Automaten oder Laden ersparen.

Neben den zahlreichen Marken und Geschmackssorten von normalen Zigaretten, gibt es mittlerweile auch bei E-Zigaretten eine enorme Auswahl an verschiedenen Varianten, Techniken und Geschmackssorten. Angefangen von der Leistung des Verdampfers bis hin zu den verschiedenen Verdampfertechniken ist es für den Anfänger oftmals nicht einfach herauszufinden, welche E-Zigarette für den Anfang ausreicht. Dafür wird man auf unzähligen Online-Shops wie www.steamo.de fündig.

Neben den vielen Vorteilen gibt es natürlich auch Nachteile, die man beachten sollte. Hierzu gehört, dass das Zubehör noch nicht so sehr verbreitet ist wie bei normalen Tabakwaren, das bedeutet man kann nicht mal zum Automaten um die Ecke, wenn das E-Liquid zu Ende geht. Darüber hinaus gibt es noch keine Langzeitstudien und bis die ersten Abgeschlossen sind, dürften viele Jahre vergehen.


wallpaper-1019588
[Manga] Nie wieder Minirock! [2]
wallpaper-1019588
3 Whirlpools für luxuriöse und entspannende Momente im Außenbereich
wallpaper-1019588
Blumenkästen aus Holz: 3 naturbelassene Blumenkästen für einen natürlichen Außenbereich
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Leseverhalten?