Die ungläubigen Deutschen sind rechtloses, feiges Pack

Die ungläubigen Deutschen sind rechtloses, feiges Pack

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

sagen selbst die deutschen Politiker und die deutschen Staatsmedien lassen keinen Zweifel daran aufkommen, dass es sich bei den deutschen Bürgerinnen und Bürgern mit deutschen Vorfahren um menschlichen Abschaum handelt, der von den Politikern als Stimm- und Steuernutzvieh und von den ausländischen Männerhorden als Beute und Schlachtvieh angesehen wird, das man ohne rechtliche Konsequenzen vergewaltigen, ausrauben und abschlachten kann.

Den Kindern die mit ihren Eltern auf Einladung von Frau Merkel nach Deutschland eingereist sind wird von der deutschen Justiz schon sehr früh beigebracht, dass es sich bei der deutschen Bevölkerung um Untermenschen handelt, mit denen man machen kann, was man will ohne dafür bestraft zu werden, in Thüringen hat ein 15 Jahre junger Syrer 130 Straftaten begangen und 8.000,00 Euro Haftentschädigung erhalten, weil man ihn zwischendurch einmal in U-Haft genommen hat, was nach Ansicht der deutschen Richter ja gar nicht geht. Aktuell steht das „friedfertige“ Flüchtlingskind wegen eines versuchten Totschlags wieder vor Gericht und die Richter beim Landgericht Gera warten auf das Gutachten, nach dessen Inhalt das arme, hilfs- und schutzbedürftige und dazu auch noch schwer traumatisierte Kind schuldunfähig ist.

Zehntausende deutsche Frauen, die von Ausländern vergewaltigt wurden und Mütter, deren Kinder vor ihren Augen von Ausländern in ein Gleisbett gestoßen und von dem einfahrenden Zug zermalmt wurden sind nach Überzeugung der deutschen Politiker und Juristen genau so wenig traumatisiert wie Frauen und Männer, deren Partner-(innen) von Ausländern mit Messern, Macheten und Äxten abgeschlachtet wurden und deshalb gibt es für vergewaltigte Frauen und die Angehörigen von ermordeten deutschen Bürgerinnen und Bürgern mit deutschen Vorfahren auch keine staatliche Entschädigung, obwohl Frau Merkel die Mörder, Totschläger, Vergewaltiger, Straßenräuber, Drogen-, Waffen- und Menschenhändler, Zuhälter von Zwangsprostituierten, Schutzgelderpresser, Geldwäscher, Einbrecher und Antänzer grundgesetzwidrig nach Deutschland geholt hat und wenn man diese Tatsachen verbreitet ist das in den Augen der Politiker eine Volksverhetzung, oder zumindest ein Verstoß gegen die von Frau Merkel und Herrn Seehofer erlassene Vertuschungsverordnung. Wenn Ausländer Gewaltverbrechen begehen sind sie sofort schuldunfähig, bei allen anderen Straftaten bleiben sie auf freiem Fuß und müssen sich als Kriminelle bewähren und erst wenn sie wie der junge Syrer nachgewiesen haben, dass sie mehr als 100 Straftaten verüben können, werden sie ebenfalls als schuldunfähig anerkannt. Bekanntlich werden die Richterinnen und Richter an den höchsten deutschen Gerichten von den regierenden Politikern ernannt und urteilen nach den von ihnen verabschiedeten Gesetzen, woraus sich schlüssig ergibt, dass sich die Richter-(innen) bis zu ihrer Pensionierung vom Grundgesetz und den bürgerlichen Grundrechten verabschieden.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte