Die Todesschwadronen des Barack Obama

Hunderttausende jubelten dem Hoffnungsträger aus Chicago in Berlin zu und zuhause in den USA wurde er als neuer Heilsbringer für eine bessere Welt gefeiert.
Das war vor der Präsidentenwahl.
Heute sind geheime Todesschwadronen des US-Militärs auf Menschenjagd in Afghanistan. Sie fragen nicht, sie machen keine Gefangenen. Sie töten im Auftrag ihres Commander in Chief - Barack Obama.
So etwas kannte man in der Vergangenheit nur in lateinamerikanischen Militärdiktaturen, man erinnert sich an El Salvador.
Obama, der politische Blender, hat viele seiner Versprechen gebrochen. Das Foltercamp Guantanamo ist nicht geschlossen, der Irak-Krieg nicht beendet, der Abzug aus Afghanistan nicht vollzogen, die Bürgerrechte in den USA sind nicht wieder hergestellt...
Heute würde Obama bereits von den Vorwahlen scheitern - auf mehr als 25 Prozent der Stimmen könnte er im eigenen Land nicht mehr hoffen. Barack Obama ist der Präsident der Ölindustrie, der Rüstungsindustrie, der Atomindustrie, der Banken -
ein Bush-Klon im Weißen Haus...


wallpaper-1019588
[Test] Apple Magic Keyboard
wallpaper-1019588
Google arbeitet mit Project Iris an einem eigenen AR-Headset
wallpaper-1019588
Neue Runde – Deutschlands schönster Wanderweg 2022
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mozzarella essen?