WikiLeaks - die beste Erfindung, seit es Kriege gibt

Militärische Strategien - gehackt, geklaut und im Internet veröffentlicht.
Genialer geht es nicht. Das ist praktizierte Friedenspolitik.
Der erste Schritt ist getan. Und wenn wir soweit sind, dass WikiLeaks und ähnliche Projekte dafür sorgen, dass die Feinde aller Seiten die militärischen Strategien aller Feinde kennen, dann funktioniert Krieg nicht mehr. Denn der jeweilige Feind kann jeweils rechtzeitig Gegenmaßnahmen einleiten, die zumindest so effektiv sind, dass dem anderen Feind selbst ein Sieg keinen Spaß mehr machen würde.
Dann können Computerprogramme berechnen, wie viele Opfer der Krieg kosten würde und wer ihn gewinnen würde. Der Krieg würde sich so selbst ad absurdum führen - und durch Computerspiele ersetzt.
Und von den gesparten Milliarden könnten die nicht getöteten Menschen die sozioökonomischen Ursachen für militärische Konflikte beseitigen, die das Computerspiel offen legen würde.

wallpaper-1019588
bofrost*free – glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei – Produkttest und Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Petition an Europaparlament: Beendigung der Sanktionen gegen Russland (18. Februar 2018)
wallpaper-1019588
DMSC gibt Nominierungen für die Deutschmusik-Awards 2018 bekannt
wallpaper-1019588
Sigrid Neubert — Architekturfotografie der Nachkriegsmoderne
wallpaper-1019588
SPD-Vorsitzender betätigte sich als Steigbügelhalter Hitlers
wallpaper-1019588
Leafy Beanie
wallpaper-1019588
MAC MILLER TRIBUTE mixed by Boogie • free DL
wallpaper-1019588
Großer Buchstein: Klettern und Gaumenfreuden