Die Sims 4 - Inselleben

Die Sims 4 - Inselleben
GENREPersonensimulationPLATTFORMPCUSKab 6 freigegeben
Während die "Die Sims 4" bei Veröffentlichung noch sehr wenig geboten hat und das Spiel sogar unfertig schien, heben Gratis-Updates und viele Große-, Mittlere- und Kleine Erweiterungspacks die Anfangsschwierigkeiten wieder auf. Mit "Die Sims 4 - Inselleben" erscheint diesmal ein langersehntes Pack, das auf den ersten Blick vielversprechend wirkt.
Mit "Die Sims 4 - Inselleben" haben Spieler den Zugriff auf eine tropische Nachbarschaft mit drei Inseln, die zum Erforschen einladen. Hier können Sims ihre Häuser am Strand oder auch im Wasser bauen, im Meer schwimmen, schnorcheln und tauchen gehen und sich sogar mit einem Delphin anfreunden.
Die Sims 4 - Inselleben
Das Erweiterungspack erinnert durch das Gameplay, die Spielinhalte und die Aufmachung an "Die Sims 3 - Inselparadies". Das EP für "Die Sims 4" scheint allerdings nicht ganz so umfangreich zu sein, wie sein Vorgänger. Konnten Spieler ihre Sims in "Inselparadies" noch beim Tauchen beobachten und steuern, ist das bei "Inselleben" nicht möglich. Dazu fällt auch weg, dass Sims die Unterwasserwelt erforschen können, wie es bei der dritten Reihe möglich war. Ein Zusatz ist aber, dass Sims im vierten Teil mit Delphinen sprechen und sich sogar anfreunden können.
Ebenso wie im Vorgänger können Spieler ihre Sims im CAS zu Meerjungfrauen machen, wobei sich beim Spielen selbst aber nicht viel verändert. Die Bedürfnisse bleiben dieselben, wie bei normalen Sims auch, und die Nachkommen können auch das Meerjungfrauen-Gen erben. Allerdings schwimmen die Wasserwesen im Meer viel schneller als gewöhnliche Sims.
Die Sims 4 - Inselleben
Mit der neuen Erweiterung zieht auch neues Gameplay mit ins Spiel ein. Sims müssen in der tropischen Hitze nun darauf achten sich mit Sonnencreme einzuschmieren, weil ein Sonnenbrand sonst ziemlich schnell auftritt. Die Bräunung der Haut richtet sich auch nach dem getragenen Gewand der Sims, denn bei einem Tanktop werden auch die Streifen an den Schultern sichtbar, während bei einem T-Shirt bloß die halben Oberarme braun werden können.
Außerdem warten auch neue Aktivitäten auf die Sims, die mit Speedboten oder Segelboten im Meer herumschippern können und an bestimmten Stellen vom Boot aus fischen können. Zur neuen Erweiterung zählen auch weitere Einrichtungsgegenstände im tropischen Stil, worunter auch Luftmatratzen für den Wassergebrauch und Liegestühle für den Strand fallen.
Die Sims 4 - Inselleben
In "Die Sims 4 - Inselleben" warten auch wieder neue Karrieren wie Rettungsschwimmer oder Taucher auf die Sims. Dabei können Spieler ihre Sims bei der Arbeit begleiten und unter anderem die Insel Sulani als Umweltschützer ein wenig verschönern. Außerdem ist es nun möglich als erwachsener Sims Teilzeitarbeit anzunehmen, die früher nur als Nebenjobs für Teenager-Sims zur Verfügung gestanden sind.
Das Spiel macht viel Spaß, hält vom Gameplay aber viel weniger bereit, als es bei seinem Vorgänger der Fall gewesen ist. Die Möglichkeit die Unterwasserwelt nicht erforschen zu können, fehlt hier sehr. Die Gestaltungsmöglichkeiten der Meerjungfrauen ist aber ausgeklügelter und lässt die neuen Wesen sehr rätselhaft und exotisch wirken. Alles in allem ist das Erweiterungspack, mit einigen Lücken, gut gelungen.
r[h]ealized dankt Electronic Arts herzlichst für die Bereitstellung dieses Produkts.

wallpaper-1019588
Thema 2.2: Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
wallpaper-1019588
Spiel ohne Regeln - "Varialand" von Selecta
wallpaper-1019588
Hannover 96: Die verweigerte ausserordentliche Mitgliederversammlung oder „Was ist denn nun unmittelbar?“
wallpaper-1019588
Der Pole Mateusz Gradecki triumphiert in Casablanca
wallpaper-1019588
“Oliven zum Frühstück” von Pia Casell
wallpaper-1019588
“Einwohnermeldeamt Palma” – Wartezeiten von mindestens 1 Monat
wallpaper-1019588
Kraftstoffsteuern könnten wieder steigen
wallpaper-1019588
Automachef - Unser Review zum Game