Die Sache mit dem Wasser....

.... beunruhigt mich !
Endlich haben wir bei uns seit ca. 10 Tagen andauernd schönes und heißes Wetter. Die Menschen sind froh, dem Erdgarten macht das nichts aus, aber der Balkongarten leidet (und die Katzen auch :-(   )
Zu heiß!
Hab schon sämtliche Schattierungsnetze gespannt, dem Salat z. B. gefällts trotzdem nicht so doll, er schießt und ist ganz schlaff. Der muß wo anders hin.
Inzwischen sind unsere sämtlichen Regentonnen leer (= ca. 460 L !!!) und wir müssen auf Leitungswasser umsteigen, bzw. hoffen auf Gewitter am Sonntag mit ausgiebigen Regen.
Das Mulchen am Balkongarten hilft nicht wirklich. Muß gießen wie verrückt.
Jetzt habe ich den alten Gärtner-Trick mit den Plastikflaschen aufgegriffen: Der Flasche den Boden abschneiden und mit der Spitze in die Erde stecken, mit Wasser auffüllen.
Die Sache mit dem Wasser....
Schaut bis jetzt ganz gut aus, wenigstens trocknet die Erde nicht total aus und es sickert immer ein bisserl Wasser zur Pflanze.
Desweiteren:
Paprika und Tomaten gefällts bis dato, die Zucchini möcht glaub ich mehr Waser (hat sie ja jetzt)
Áuch die Gurke lebt noch - nicht mehr in die Höhe gewachsen, aber produziert doch noch ein paar Gurkerl.
Mein Olivenkraut ist eingegangen da bin ich total ratlos?? Zu naß , zu trocken oder was?? Gott sei dank hab ich Ableger gemacht. Der Koriander bekommt Samen - wann kann ich die ernten??
Ein Experiment in Sachen Wasser habe ich auch noch gestartet: Habe eine übrig gebliebene Zucchinipflanze als Hydrokultur gepflanzt. Mal sehen...
Die Sache mit dem Wasser....