Die Physik des Minigolfs

Die Physik des Minigolfs

Was wir im Dolder für sieben Franken Eintritt bekamen.

Gestern vor einer Woche waren wir minigolfen, in der Anlage beim Dolderbad in Zürich. Das machte Spass, auch wenn ich desaströs abschnitt. Heute nun steht in der Zeitung mein Artikel über Minigolf. Ich traf einen Schweizer Topspieler und liess mir von ihm ein wenig zeigen, wie man es richtig macht: zum Beispiel muss man beim Schlagen eine Wiegebewegung der Arme und Schultern vollziehen, während der Rest des Körpers gar nichts tut. Ja nicht das Becken bewegen! Und "schlagen" ist eigentlich falsch; wie mir Roland Schnyder darlegte, muss man "dem Ball Führung geben". A propos Ball: Schnyder, der zum Termin auf der Klubanlage Eselriet in Effretikon mit einem Riesenkoffer anrückte, besitzt gut 2000 Bälle, die sich ganz verschieden verhalten. Mehr über die Physik des Minigolfs heute im Tages-Anzeiger.
P.S. Und hier noch - siehe Eintrag von gestern - mein erster Trülliker Artikel.

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte