Die Pastetchen im neuen Gewand “Hack-Muffins“

Die Pastetchen im neuen Gewand “Hack-Muffins“
Sommerzeit ist Urlaubszeit… und auch in diesem Jahr haben wir das Glück, ihn in einer wunderschönen Finca auf Mallorca verbringen zu können. Was liegt da näher als sich dem Genuss von frisch Gegrilltem und spanischer Küche hinzugeben? Aber da ich ja viel lieber ganz viel Zeit am Strand oder der Natur verbringe, sind die Anforderungen hoch. Schnell muss es gehen (damit mehr Zeit zum Nichtstun bleibt) saftig und lecker sein. (wir wollen ja nie auf nichts verzichten) Daher fand ich es auch so unglaublich toll, dass sich die Septemberausgabe des LECKER Magazins genau dem Thema „Easy – peasy Sommerküche“  verschrieben hatte. Da hatte man gleich etwas zum lesen und Appetit anregen am Strand und dann im Haus die Zeit, Rezepte und Ideen zu mixen und mit einer Prise Liebe zu garnieren.
Als erstes hatte  ich mir diese wunderschönen, herzhaften Muffins vorgenommen.
Die Pastetchen im neuen Gewand “Hack-Muffins“

Die Rezeptidee hat genau wieder meinen Geschmack getroffen, richtig hübsch zum Auftischen, auch für kleine Genießer geeignet (Kinder lieben ja alles, was klein ist und mit der Hand gegessen werden kann) und noch dazu farbenfroh und gesund. Ich habe sie meinem Geschmack noch ein bisschen angepasst und da ich (wie immer) zu viel gemacht hatte, haben wir den Rest einfach am nächsten Tag als „Kalte Pasteten“ mit zum Strand - Picknick genommen. Sie schmeckten da fast noch besser, da die Füllung mit den Gewürzen so richtig schön durchgezogen war. Und wenn ihr demnächst mal wieder eine Party macht oder ein Geburtstagsbuffet plant, dann probiert sie ruhig mal aus – die kommen bestimmt super an! 
12 Stück


1 Packung Blätterteig oder Filo / Yufkateig 

Die Pastetchen im neuen Gewand “Hack-Muffins“100 g tiefgefrorene Erbsen 2 Eier 3 EL Milch 3 Scheiben Toastbrot 400 g gemischtes Hackfleisch 1 Dose Tomatenmark (80 g) 1 Schalotte 2 Knoblauchzehen Fetakäse Salz, Pfeffer Cayennepfeffer 100 g Gemüsemais (Dose)
10 Kirschtomaten
Butter für die Form
frische Kräuter zum Garnieren

6 Teigblätter bei Raumtemperatur 10 Minuten ruhen lassen und nebenbei die Erbsen auftauen.
Jetzt kann die Füllung vorbereitet werden. Dafür das Brot in Wasser einweichen und kräftig ausdrücken. Das Hackfleisch kurz und kräftig anbraten, mit Salz, Pfeffer, Cayennpfeffer würzen, dann vom Ofen nehmen, abkühlen lassen. Klein geschnittene Schalotte, Knobi, 2 Eier, Tomatenmark und Toast verkneten. Mais abtropfen lassen. Tomaten waschen, trocken reiben und klein schneiden. Erbsen, Mais und Tomaten vorsichtig unter das Hack mischen. Fetakäse unterheben und einen Rest davon am Ende oben drauf streuen.
Die 12 Mulden einer Muffinform mit der Butter ausfetten. 1 Ei mit der Milch verquirlen. Aus jedem Teig-Blatt 2 Kreise ausstechen (ich habe ein Glas genommen und mit dem Messer drum herum geschnitten wie auf dem Foto). Den Teig in die Mulde legen und anschließend mit der Ei /Milchmischung bepinseln. Etwas salzen und ggf. pfeffern. 

Die Pastetchen im neuen Gewand “Hack-Muffins“Die Pastetchen im neuen Gewand “Hack-Muffins“
Die Pastetchen im neuen Gewand “Hack-Muffins“  Die Pastetchen im neuen Gewand “Hack-Muffins“ 
Die Masse gleichmäßig in die Mulden verteilen und dann im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft 25-30 Minuten garen.
Anrichten und mit frischen Kräutern garnieren.
Die Pastetchen im neuen Gewand “Hack-Muffins“
Die Pastetchen im neuen Gewand “Hack-Muffins“
Rezeptquelle: lecker.de
„ Ich bestätige die Einschreibung dieses Blogs auf Paperblog unter dem Benutzernamen pinksugar"

wallpaper-1019588
Karibikstaat Barbados verbietet Einwegprodukte aus Plastik
wallpaper-1019588
Google Page Speed Tool – Update
wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
NEWS: Blaudzun veröffentlicht Video zur neuen Single “ghosts_pm”
wallpaper-1019588
Weihnachtsmarkt Eröffnung IKEA Ludwigsburg
wallpaper-1019588
MM | 10 |Bücherschätze
wallpaper-1019588
Direkte Service ist gefragt (Infografik)
wallpaper-1019588
Totgesagt | Harlan Coben