Die Mikrowelle - toller Helfer in der Küche oder doch krebserregend?

Die Mikrowelle - toller Helfer in der Küche oder doch krebserregend?

Es kursieren jede Menge Schauergeschichten um die Mikrowellengeräte in unseren Köpfen. Sie seien Krebserregend, zerstören die Nährstoffe oder schädigen durch die Strahlung die Gebärmutter ...
Doch was ist dran an den vielen Geschichten?
Die Strahlen der Mikrowellen seien für uns Menschen ungesund - ja sogar Krebserregend
Das die Mikrowelle Strahlen sendet stimmt. Es sendet elektromagnetische Strahlen mit einem Wert von 2,45 Gigaherz. Das entspricht ungefähr der eines Handys. Diese sind ähnlich.
Doch hat ein intaktes Gerät an der Innenseite der Türe ein abschirmende Schicht die sehr viel zurückhält. Das ganze Gehäuse ist so aufgebaut. Selbst an den etwas undichteren Stellen wie den Türränder lässt sie nur sehr geringe Strahlung nach draußen.
Aber selbst das schadet dem Menschen nicht. Alles was passieren kann ist, das die Haut etwas wärmer wird.


Und selbst bei einem defekten Gerät kann man sich höchstens Verbrennen. Doch die Strahlung der Sonne ist gefährlicher als die der Mikrowelle.
Jedoch sollten sie nicht Minutenlang direkt in die Mikrowelle schauen wenn ihr Essen erhitzt wird. Denn ihre Augen können die entstehende Wärme sehr schlecht ableiten und es können dadurch Schäden entstehen.


Also, ist die Mikrowelle technisch in Ordnung besteht keine Gefahr für Menschen und Tier. Jedoch nicht dem Essen zuschauen wie es warm wird.


Sie werden jedoch auch viele Gegner im Internet finden. Doch sieht man sich deren Studien im Quellverweise an, sind diese meist schon 20 Jahre oder älter.
Meist sind dies aber keine fundierten Studien oder nur Aussagen einzelner Ärzte.
Nährstoffe gehen durch das erhitzen in der Mikrowelle verloren
Das Nährstoffe durch langes erhitzen kaputt gehen ist ja nicht neu. Das passiert bei zu starken erhitzen auf der Herdplatte sowie in der Mikrowelle. Achten sie darauf die Speisen in der Mikrowelle nicht unnötig lange zu erwärmen. Denn dadurch gehen tatsächlich viele Nährstoffe verloren.
Aber egal, ob auf dem Elektroherd oder in der Mikrowelle!! Nährstoffe mögen langes starkes erhitzen nun mal nicht.


Aber wie erhitz den eigentlich die Mikrowelle das essen?
Die Wassermoleküle werden zum Schwingen angeregt und erhitzen somit das Essen. Bei der Mikrowelle machen es die "Mikrowellen" und auf dem Elektroherd macht es die zugeführte Energie.
In der Mikrowelle kann man Essen sogar gesünder zubereiten da man Speisen ohne Fett erhitzen kann, was auf dem Elektroherd kaum möglich ist. Gute Mikrowellen können sogar garen oder auftauen und verbrauchen weniger Energie als auf dem Herd zubereitete Speisen. jedoch ist immer die richtige Einstellung wichtig!
Fazit:

Mikrowellen sind laut Bundesamt für Strahlenschutz unbedenklich, insofern das Gerät auch intakt ist. Das hat auch nichts mit dem Alter des Gerätes zu tun. Getestet wurden alte und neue Geräte.
Auch die Nährstoffe bleiben bei der richtigen Anwendung erhalten, ja sogar mehr als auf der Herdplatte.


Aber am besten kochen sie selbst und frisch, denn ungesund ist eigentlich nur das Essen, dass aus der Packung kommt und in der Mikrowelle erhitzt wird :)


wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
Internationale Computerspielesammlung: Weltweit größte Sammlung mit Online-Datenbank gestartet
wallpaper-1019588
Apple stoppt heimliche Synchronisation mit der iCloud
wallpaper-1019588
Kündigung Fitnessstudio: Darf man wegen Corona kündigen?
wallpaper-1019588
Lineage OS 17.1 basiert auf Android 10
wallpaper-1019588
Der Schnäderfräss