Die kleinen Dinge im Leben mehr genießen

Die kleinen Dinge im Leben mehr genießen

Ich habe viele Dinge in meinem Leben als selbstverständlich angesehen. Kleinigkeiten - ganz banale Sachen waren für mich normal und denen wurde auch nicht viel Beachtung geschenkt. Zeit mit Freunden oder der Familie verbringen, stressfrei Einkaufen gehen, gemeinsam mit Freunden an einen See fahren oder entspannt im Garten zu sitzen. Klingt für euch normal - ist es auch! Nur wenn man irgendwann an einen Punkt gelangt, wo der Kaffeeklatsch mit der besten Freundin zum Problem wird, dann denkt man mehr über Banalitäten nach und lernt sein Leben anders zu sehen und mehr zu schätzen. Man sollte die kleinen Dinge im Leben mehr genießen und dankbar sein für jede Sekunde, die man so verbringen kann, wie man es gerne möchte.

Ich rede hier kein wirres Zeug, sondern spreche aus meiner eigenen Erfahrung. Für mich sind die kleinen Dinge im Leben zum großen Problem geworden und ich kann aus meiner Situation einfach nicht ausbrechen. Egal wie sehr ich mich bemühe, wie sehr ich mir mein altes (normales) Leben zurückwünsche, wo ein Nachmittag singend mit der besten Freundin im Auto kein Problem war. An der Kassa zu warten, genüsslich Essen gehen oder gemeinsam im Park zu sitzen..

Alles ist schwierig geworden, aber ich kämpfe dagegen an! Ich will nicht mein gesamtes Leben in meiner Wohnung - alleine - verbringen. Ich möchte die wenige Zeit in meinem Leben nutzen, auskosten und in vollen Zügen genießen. Habe mir in den vergangenen Monaten sehr viele Gedanken gemacht und genau hier beginnt das Problem - ich denke ständig über alles nach. Ich plane alles, muss alles aufschreiben und immer wissen was passiert. Wer ständig über alles nachdenkt, vergisst dabei den eigentlichen Moment zu genießen.

Die kleinen Dinge im Leben mehr genießen

Habe meinen Fokus auf die positiven Dinge im Leben gelenkt, ich versuche weniger an die Zukunft zu denken (unmittelbare und entfernte Zukunft) und Augenblicke entspannter zu sehen und vor allem sie auszukosten. An diesem „Problem" arbeite ich schon einige Zeit und es wird schon besser, aber trotzdem gibt es Tage oder Momente, in denen es mir extrem schwerfällt.

Derzeit versuche ich meine Ängste zu überwinden - es einfach zu machen und nicht daran zu denken, was passieren könnte. Es kann immer was passieren und ich bin der Meinung auch aus jeder schlechten Situation kann man etwas Gutes mitnehmen. Hätte ich keine Panikattacken, dann hätte ich bestimmte Menschen nicht getroffen, dann wäre ich wahrscheinlich nicht die Person geworden, die ich jetzt bin. Alles im Leben hat einen Grund und man muss einfach das Beste aus jeder Situation machen.

Habe mein gesamtes Leben neu strukturiert, Menschen in mein Leben gelassen und ein paar „aussortiert" - neue Herausforderungen angenommen, Dinge erlebt und neue Leidenschaften für mich entdeckt. Im Moment befinde ich mich gerade am Strand und genieße die Ruhe..das Meer ist einfach so schön und ich könnte mir gerade keinen besseren Platz vorstellen.

Zuvor hatte ich immer Angst vor dem Wasser und besonders vor dem Meer, aber damit ist jetzt Schluss! Ich will LEBEN und alles von dieser Welt sehen und kennenlernen.

An alle die sich jetzt angesprochen fühlen - genießt die kleinen Dinge im Leben, macht einfach und geht aus eurer Komfortzone heraus!


wallpaper-1019588
Neujahrsansprache 2018: Angela Merkel kritisiert die hemmungslose Geldgier der christlichen Kirchen
wallpaper-1019588
Der internationale J.R.R. Tolkien Day 2018
wallpaper-1019588
Grünkernsalat griechischer Art
wallpaper-1019588
Zeit für Liebe und Gefühl
wallpaper-1019588
L.O.V X HATICE
wallpaper-1019588
The Weekend Watch List: Halloween
wallpaper-1019588
[Werbung] Urban Decay Double Team Special Effect Colored Mascara Vice + CD Große Freiheit Deo-Spray
wallpaper-1019588
Mickey’s 90th Anniversary TIME TO SHINE MIT CATRICE: MICKEY MOUSE FEIERT 90. JUBILÄUM