Die Kinderbuchwoche 2020 + unsere liebsten Bilderbuchklassiker

Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links

Am 2. April feiern wir auch dieses Jahr wieder den internationalen Kinderbuchtag.
Den gibt es bereits seit 1967, also seit mehr als 50 Jahren und er findet jedes Jahr am Geburtstag des berühmten Dichters und Schriftstellers Hans Christian Andersen statt.

Ziel des Aktionstages ist es, die Freude am Lesen zu unterstützen und das Interesse an Kinder- und Jugendliteratur zu fördern.

Meine Kinder haben glücklicherweise meine Liebe zu den Büchern geerbt und haben ihre Nasen eigentlich ständig in irgendwelchen Büchern.
„Mama, kannst du was vorlesen?“ wird hier fast genau so oft gefragt wie „Mama, dürfen wir fernsehen?“ – und zu ersterer Frage sage ich auch fast immer ja 🙂

Die Mini-Prinzessin ist mit ihren fast 4 Jahren noch nicht ganz so bücherbegeistert wie ihre große Schwester, aber sie hat einige Lieblingsbilderbücher, die wir immer wieder anschauen, und das teilweise schon seit Jahren. Am Ende dieses Beitrags zeige ich euch einige dieser Lieblingsbilderbücher!

Mit der großen Prinzessin, die ja nun schon 6 Jahre alt ist, lese ich mittlerweile schon richtig lange Geschichten, oft über mehrere Tage hinweg. Das macht uns beiden unheimlich viel Spaß.
Sie freut sich schon sehr auf die Schule und vor allem darauf, endlich selber lesen zu lernen – dann ist wahrscheinlich kein Buch mehr vor ihr sicher!

Weil Lesen hier bei uns so ein großes Thema ist und ich es so wichtig finde, dass Kindern vorgelesen wird und sie den Spaß am geschriebenen Wort entdecken, möchte ich den Weltkinderbuchtag in diesem Jahr zum Anlass nehmen, euch ein wenig in unsere Bücherwelt zu entführen.

Deshalb steht diese Woche hier auf dem Blog ganz im Zeichen des Kinderbuches!

Die Kinderbuchwoche 2020 + unsere liebsten Bilderbuchklassiker

Ich werde euch im Laufe der Woche von unseren Vorleseritualen erzählen, ein paar Tipps zum Vorlesen mit Kindern geben, schöne Bücheraufbewahrungsmöglichkeiten zeigen und natürlich stelle ich euch auch jede Menge Kinderbücher vor!

Von Bilderbüchern über Vorlesebücher bis hin zu Neuerscheinungen ist alles dabei und ich hoffe, ihr findet hier in den nächsten Tagen ein wenig Inspiration 🙂

Jetzt zeige ich euch aber erstmal unsere liebsten Kinderbuchklassiker, die wir zum Teil schon seit vielen Jahren besitzen und die immer wieder herausgekramt werden.

♥

Kinderbuchklassiker, die wir lieben

Kinderbuchwoche 2020 | Kinderbuchklassiker

In den letzten 6 Jahren habe ich unzählige Bilderbücher gekauft, ausgeliehen und mit den Kindern angeschaut.
Manche waren doof, viele ganz nett, einige wurden von den Kindern geliebt, aber dafür von mir umso mehr gehasst…

Ein paar waren in all den Jahren aber dabei, die nicht nur die Kinder toll fanden, sondern die ich auch gerne vorgelesen habe und die tatsächlich immer noch in unserem Bücherregal stehen und regelmäßig angeschaut werden – und selbst beim hundertsten Mal bin ich von diesen Büchern weniger genervt als von manch anderem beim zweiten Vorlesen!

Kinderbuchwoche 2020 | Kinderbuchklassiker

Gerade bei Bilderbüchern für kleinere Kinder bin ich ehrlich gesagt immer schnell gelangweilt. Wenig Text, wenig Story, mal mehr, mal weniger schöne Bilder – spätestens nach dem dritten Lesen möchte ich die meisten Bücher dieser Kategorie am liebsten weiterverschenken (oder auf dem Dachboden verstecken).

Die 5 Bilderbücher, die ihr oben seht, gehören allerdings nicht dazu! Zwar haben wir die gut und gerne schon hundert mal zusammen angeschaut und vorgelesen – ich kann sie alle mehr oder weniger auswendig aufsagen – aber trotzdem machen sie uns immer noch Spaß.

Hier mal alle 5 im Überblick:

Kinderbuchwoche 2020 | Kinderbuchklassiker

Wie unschwer zu erkennen ist, wird der Stapel dominiert von Axel Scheffler und Julia Donaldson. Das Duo macht einfach wunderbare Kinderbücher finde ich! Die Illustrationen von Axel Scheffler haben einen hohen Wiedererkennungswert und gefallen mir einfach unheimlich gut und Julia Donaldsons Reime sind meistens sogar in der deutschen Übersetzung noch ziemlich gut.

Eine diebische Ratte, die am Ende von Krümeln leben muss; ein Wurm mit Superkräften und tollen Freunden; eine Hexe, die für jedes Tier einen Platz auf ihrem supertollen Hexenbesen findet und natürlich der allseits bekannte Grüffelo, der vor der schlauen, kleinen Maus flüchtet…
Die Geschichten sind originell, lustig und gefallen Groß und Klein. Was will man mehr?

Ich liebe es vor allem, dass die Kinder recht schnell die Reime selbst ergänzen – so wird das Vorlesen interaktiv und macht allen doppelt Spaß! Die Prinzessin kann Superwurm mittlerweile sogar schon komplett auswendig und „liest“ ihn ihrer kleinen Schwester manchmal ganz alleine vor. Das ist wirklich zuckersüß mit anzusehen <3

Neben diesen Klassikern hat es noch ein anderer Autor mit seinem Werk dauerhaft in unser Bücherregal geschafft: David McKee mit seinem wunderbaren, bunten Elefanten Elmar.

Wir lieben die Geschichte um den bunt karierten Elefanten, der eines Tages beschließt, dass er lieber wie alle anderen sein möchte – nur um am Ende zu erkennen, dass er ganz wunderbar ist, genau so wie er ist.

Falls ihr diese 5 Klassiker der Kinderliteratur noch nicht im Regal stehen habt, kann ich sie euch nur wärmstens ans Herz legen!

Kinderbuchwoche 2020 | Kinderbuchklassiker
♥

Morgen geht es hier schon weiter mit unserer Kinderbuchwoche, schaut also auf jeden Fall wieder vorbei!
Und zwischendurch zeige ich euch noch mehr tolle Kinderbücher auf meinem Instagram-Profil @kinderbuchlieblinge.

Was sind eure allerliebsten Bilderbücher?


wallpaper-1019588
Merkel-Regierung beschloss frauenfeindliche (?) Betriebsrenten
wallpaper-1019588
Quiche Lorraine: So gelingt das Originalrezept
wallpaper-1019588
Nation Of Language: Erst der Angang
wallpaper-1019588
Der Marsch in den Totalitarismus und Spitzelstaat