Die „Katzenfamilie“ Julius Adam

Die „Katzenfamilie“ Julius AdamJulius Adam II wurde am 18. Mai 1852 in München geboren. Er stammt aus einer angesehenen Tiermalerfamilie, deren älteste Mitglieder als Pferdespezialisten bekannt waren. Sein Vater, Julius Adam I, unterhielt in Rio de Janeiro ein fototechnisches Labor.

Im Alter von 14 Jahren zog Adam nach Rio de Janeiro, um sich ebenfalls als Fotograf ausbilden zu lassen. 1876 kehrt er nach München zurück, wo er an der Akademie bei Wilhelm von Diez Malerei studierte. Zunächst malt Adam Genrebilder, doch ab 1882 setzt er sich intensiv mit der Katzenthematik auseinander. Seitdem wurde er „Katzen-Adam“ genannt. Seine Werke erfuhren in öffentlichen Ausstellungen große Anerkennung.

Die „Katzenfamilie“ Julius AdamIn seinen Darstellungen macht nicht sein fotografisch geschultes Auge den besonderen Wert der Bilder aus, vielmehr ist es die Aussage, die sich dahinter verbirgt. Erkennbar sind menschliche Werte wie Liebe, Fürsorge, Geborgenheit und Sicherheit, die auf die Katzenfamilien projiziert werden.

In einer Zeit der beginnenden Industriealisierung und der damit verbundenen Schwächung traditioneller Bindungen spiegelt das Bild der „Katzenfamilie“ die Sehnsucht nach einer Halt gebenden Gemeinschaft wieder.


Filed under: Allgemeines

wallpaper-1019588
COVID-19 | Vor genau einem Jahr: Spahn sieht Beginn einer Epidemie
wallpaper-1019588
[Manga] Jujutsu Kaisen [1]
wallpaper-1019588
HP X27i 2K – 144 Hz GAMING MONITOR Test
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im März 2021