Die Fiat Kooperation mit PSA Peugeot Citroen ab 2017 beendet

Der italienische Autohersteller wird seine Zusammenarbeit mit PSA Peugeot Citroen innerhalb einer Dekade beenden.

fiat-logo

Fiat richtet seine Zusammenarbeit mit dem französischen Hersteller PSA Peugeot Citroen bei leichten Nutzfahrzeugen neu. Die Transporter sollen och bis 2019 gemeinsam gefertigt werden. Anders bei den Stadtlieferwagen, hier ist Schluss 2017.

Im italienischen Gemeinschaftswerk SevelSud laufen der Fiat Ducato sowie der Peugeot Boxer und Citroen Jumper vom Band. Im französischen Gemeinschaftsunternehmen SevelNord werden die Stadtlieferwagen Peugeot Expert, Citroën Jumpy und Fiat Scudo gefertigt. Diese Zusammenarbeit ende im gemeinsamen Einverständnis, weil beide Seiten andere künftige Produktstrategien verfolgten, hieß es.

Aber nicht nur hier sondern auch bei den Personenkraftwagen gab es eine langjährige Kooperation. So war zum Beispiel der Eurovan, bei Peugeot 807 und bei Citroen C8 fast baugleich. Während die französischen Vans noch angeboten werden, hat Fiat den Ulysses und Lancia Phedra bereits vor Jahren aus dem Verkehr gezogen.


wallpaper-1019588
In I, TONYA wird Margot Robbie zur Eishexe Tonya Harding
wallpaper-1019588
Die CYCLINGWORLD setzt erneut Maßstäbe
wallpaper-1019588
Arganöl – das flüssige Gold Marokkos
wallpaper-1019588
Ben Howard veröffentlicht nach langer Pause die Single “A Boat To An Island On The Wall”
wallpaper-1019588
Nephi-Handmade Hashtags
wallpaper-1019588
Un-vertraeglich.de – Der Pop Up Store vom 07.05 bis 12.05.18 in Berlin mit glutenfreien Produkten
wallpaper-1019588
Georg Viktor Emmanuel – live at the fireplace – Lightning Crashes (Acoustic Cover) [Video]
wallpaper-1019588
Noch eine Explosionsbox