Die chilenische Schriftstellerin Isabel Allende

Isabel Allende

Isabel Allende

Isabel Allende ist eine Bestsellerautorin und Journalistin und wurde am 2. August 1942 in Lima in Peru geboren. Aufgewachsen ist sie aber hauptsächlich in Chile. Von ihren Werken, übersetzt in mehr als 35 verschiedene Sprachen, wurden mehr als 70 Millionen Exemplare verkauft. Allende ist die am meisten in spanischer Sprache gelesen Schriftstellerin der Welt.

Zur Zeit ihrer Geburt war der Vater von Isabel, Tomás Allende, Diplomat in Lima, deswegen lebte die Familie in Peru. Allerdings trennten sich die Eltern kurze Zeit später und die Mutter kehrte mit Isabel und ihren Geschistern nach Santiago de Chile zurück, wo sie vom Jahr 1946 bis 1953 lebten. Als sie elf Jahre alt war, heiratete ihre Mutter, Francisca Llona Barros, als zweiten Mann – auch Diplomat – Ramón Huidobro.

Isabel lernte die Welt schon in jungen Jahren kennen, da sie zur Schule in lateinamerikanischen, europäischen und arabischen Hauptstädten ging. Sie und ihre Familie zogen nach La Paz, Bolivien, dann wohnten sie in Beirut im Libanon. Später kehrte sie wieder nach Santiago de Chile zurück, wo sie ihre Schulzeit beendete. Dort lernte sie ihren ersten Ehemann kennen, Miguel Frías. Mit ihm hatte sie zwei Kinder: Paula und Nicolas. Zwischenzeitlich lebte Isabel Allende mit ihrer Familie an verschiedenen Orten in Europa. Sie arbeitete als Journalistin und engagierte sich für Frauenrechte.

Nach dem Putsch in Chile 1973 und dem Aufkommen der Diktatur flüchtete Isabel nach Venezuela, wo sie bis 1988 lebte.

Während der Zeit in Venezuela zerbrach ihre Ehe. Später traf sie während eines Besuches in Kalifornien ihren zweiten Ehemann Willie Gordon. Seither lebt Isabel Allende in San Rafael, Kalifornien, auch wenn sie sich zwischenzeitlich auch von ihrem zweiten Ehemann getrennt hat. 2003 erhielt sie die US-amerikanische Staatsbürgerschaft.

Ihre Tochter Paula starb 1992 mit 28 Jahren wegen einer Porphyrie. Die schmerzhafte Erfahrung bewegte sie, Paula, ein autobiographisches Buch, zu schreiben, in dem sie ihre Kindheit und Jugend in Form eines Briefs an ihre Tochter bis zum Zeitpunkt des Exils beschrieb.

Zu ihren anderen wichtigsten Werken gehören u.a.: Das GeisterhausDie Stadt der Wilden GötterFortunas TochterIm Reich des Goldenen DrachenPorträt in SepiaIm Bann der Masken; Inés meines Herzens oder Eva Luna.

Tagged as: Autorin, Buch, Chile, IsabellAllende


wallpaper-1019588
Olivenbaum Steckbrief
wallpaper-1019588
Weide Steckbrief
wallpaper-1019588
[Comic] Manifest Destiny [2]
wallpaper-1019588
[Manga] Shy [3]