Die besten Surfspots in Marokko

Wenn Sie auf der Suche nach den besten Surfspots in Marokko sind, die auch für Anfänger geeignet sind, haben wir hier eine kleine Übersicht.

Taghazout

Ca. 13 km nördlich von Agadir, hier kommt man mit dem Flugzeug an, liegt Taghazoute. Im Winter ist das der interessanteste Ort zum Windsurfen. Einige Surfspots sind auch ohne Auto zu erreichen. Doch ein Auto eröffnet noch weitere Möglichkeiten.

Killer Point

Killers, Killer Point, Hash Point und Mystery sind für Profis und Fortgeschrittene zu empfehlen. Hier laufen die Wellen auf Riffe auf. Killers ist nach den Orkas benannt die hier zur Mittagszeit gelegentlich von Süden her auftauchen. Aber auch die Welle hat diesen Namen verdient. Sie ist sehr lang und kann sehr schnell werden.

La Bouilloire eignet sich durch die größere Welle ebenfalls nur für Fortgeschrittene.

Banana-Point

Banana-Point ist anfängertauglich. Hier gibt es einen herrlichen Sandstrand und viele kleine Wellen. Ideal zum Üben. Südlich von Banana Point, auf einer kleinen Felsplatte, ist das Banana-Reef zu finden. Es ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

Der Surfspot Panoramas, benannt nach dem Restaurant, ist für Fortgeschrittene meist zu ruhig. Er eignet sich aber perfekt für den absoluten Anfänger.


wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Snackbar Conquista will auch deutsche Kunden erobern
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Korsika: Aktuelle Wassertemperaturen für Korsika (Frankreich) im Mittelmeer
wallpaper-1019588
One Piece: 470 Millionen Manga-Exemplare sind im Umlauf
wallpaper-1019588
Tower of God: Episodenanzahl bekannt
wallpaper-1019588
[Comic] Superman – Action Comics [2]