DFB-Pokal – Köln vs. 1860 München – Bayern vs. Bremen

Kurz ein paar Worte zum letzten Spieltag: Gnarf! Gegen Hamburg 1 Punkt ist okay, mehr aber auch nicht. Insbesondere in der letzten Viertelstunde waren die Hanseaten einfach nur noch platt, hier hätten wir durchaus auch das Tor erzielen können – hatten aber natürlich mit Pitroipas Pfostenschuss auch echten Dusel. Insgesamt also verdient, aber unbefriedigend. Über das Köln-Spiel möchte ich den Mantel des Schweigens breiten. Dass es von mir keinen Vorbericht gab hatte einen simplen Grund: Eine Mischung aus “Vergessen” und kurz vorher dann einfach nur noch “keine Lust”, da mein Bauchgefühl kein gutes war, ich Soldos Mager-Taktik einfach satt hatte und auch kein Bock, jede Woche dasselbe zu erzählen von “müssen kämpfen, Mannschaft zusammenhalten, Pressing” und selbst diese einfachen Grundtugenden vom FC derzeit mit Füßen getreten werden (jedenfalls von den meisten Spielern, wenn auch nicht allen). Gut, jetzt ist Soldo weg, Meier aber leider noch da. Über den “neuen” Trainer kann ich nix sagen: Kenne ich nicht, kann ich nicht einschätzen. Er hat eine faire Chance verdient und wenn sich jemand als Kölner Durch-und-Durch bezeichnet (sinngemäß), ist das nicht die schlechteste Bewerbung. Dieser tolle Verein hat es verdient, endlich gut gecoacht zu werden. Mehr als der Klassenerhalt ist eh nicht drin, nicht mit diesem Management.

Nun zum DFB-Pokal: Die Bayern treten zu Hause gegen Bremen an. Schlechtes Los in einer schlechten Zeit. Die Ausbeute gegen Hannover, Cluj und Hamburg war mit 7 Punkten zwar wirklich gut, die Spiele aber nicht wirklich (Hannover war kein Gegner, Cluj hat unsere Tore gleich mitgeschossen und gegen einen Gegner mit guter Defensive haben wir die Bude nicht gemacht). Und jetzt Bremen. Das kann das Durchbruch-Erlebnis werden, oder der massive Nackenschlag. Im Moment traue ich der Mannschaft beides zu. Laut Bild überlegt van Gaal auf 4-4-2 umzustellen mit Olic und Gomez in der Spitze. Fände ich eine nette Aufstellung, auch wenn ich nicht wirklich daran glaube, dafür liebt er sein 4-2-3-1 einfach zu sehr, egal wie mies Kroos im Moment hinter den Spitzen rumdaddelt (wenn man dann seine Leistung in Leverkusen sich noch mal vor Augen führt … oh mein Gott, was für ein Leistungsabfall). Daher kann es gegen Bremen nur dann gut ausgehen, wenn sich endlich mal wieder alle am Riemen reißen, gerade diejenigen, die sonst immer “Leader” sein wollen, gelle Lahm und Schweinsteiger? Mein Tipp: Ein 2-1-Sieg.

Und die Kölner dürfen gegen den hässlichen kleinen Bruder ran: 1860 München, die Dauer-Pleitiers, die es nur durch Ausverkauf der eigenen Zukunft (sprich Talente) schafffen, halbwegs über Wasser zu bleiben. Achja, und durch Verklagen des FCB, wenn das Geld mal wieder knapp wird und man irgendeinen Schwachfug erfinden muss, um Zahlungen zurückhalten zu dürfen. Daher wäre es mir eine innere Freude, wenn die 60er heute Abend einen auf den Deckel kriegen. Denn der FC kriegt einen Gegner geliefert, der sehr gut zum eigenen Leistungsstand passt: Einen mittelschlechten Zweitligisten. Da müsste doch eigentlich was drin sein. Ich gehe von einem überaus hässlichen Spiel aus, zwei Spitzen (Podolski und Nova), einer offensiven Kölner Mannschaft und einer hohen Fehlpassquote aufgrund allgemeiner Verunsicherung auf beiden Seiten – und letztlich einem Kölner Sieg (1:0).


wallpaper-1019588
Schwarzgetarnte Rammattacken auf frei befahrbaren Schnellstraßen
wallpaper-1019588
BGH-Urteil zum Übernahmeangebot bei der Celesio AG (jetzt: McKesson Europe AG): Preise für Wandelschuldverschreibungen sind zu berücksichtigen
wallpaper-1019588
Mission Impossible
wallpaper-1019588
Hyaluron Smoothie für schöne Haut
wallpaper-1019588
Tommy Ton - Das Haut Mich Um
wallpaper-1019588
Mike Leon Grosch - Wir Sind Wir
wallpaper-1019588
Misha Kovar - Hey Hey Süsser
wallpaper-1019588
Diana West - Dein Für Immer War Gelogen