Dezember 2014 :: Wishlist

In ein bisschen mehr als fünf Wochen ist Weihnachten (woohooo). Und jedes Jahr wundere ich mich auf's Neue, wie schnell die Zeit besonders nach dem Sommer vergeht. Kaum ist der Sommer mit samt seinen warmen Temperaturen vorbei (wobei wir uns heuer nicht beklagen dürfen, haben wir noch bis im November angenehme Temperaturen gehabt) tauchen in den Geschäften die ersten Wintermodesachen, Weihnachtsartikel sowie weihnachtliche Dekorationen auf (und irgendwie kommt es mir immer früher vor). Auch auf diversen Blogs findet man bereits winterlich (und weihnachtlich) angehauchte Blogposts: neben Rezepten, DIY sind vor allem auch Wunschlisten ganz beliebt. Und weil auch ich mir irgendwann Gedanken machen sollte, was ich mir denn wünsche, habe ich das gleich in eine Collage gepackt (dient in erster Linie als Erinnerung für mich), denn mit dem Alter wird man auch vergesslich. Bei Geschenken versuche ich generell das ganze Jahr über meine Ohren zu spitzen was so an Wünschen geäußert wird und auch bei mir selber mache ich mir ganz gerne eine Notiz in meinem Handy, wenn mir etwas besonders gut gefällt und es auch ein Anwärter für ein Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk wäre. Wenn dann der Moment gekommen ist und ich auf meine 'Wunsch(notiz)liste' schaue, sind dann oft Wünsche dabei, die sich bereits erfüllt haben oder ich mich dann doch dagegen entscheide. Und wie ihr gleich sehen werdet stehen auf meiner momentanen Liste nicht nur materielle Gegenstände, sondern auch Unternehmungen und (hoffentlich im Nachhinein) besondere Momente, die in Erinnerung bleiben.
Dezember 2014 :: Wishlist
1 The Body Shop: Wild Argan Oil  Body Shop haben meiner Meinung nach die best-duftenden Körperpflegeprodukte (leider aber auch nicht gerade die günstigsten). Ich könnte mich mit den Produkten eingraben und regelrecht Hamstereinkäufe machen. Ich sollte sie nur auch verwenden, wogegen ich mich immer ein wenig sträube, da sie so gut riechen und ich nicht möchte, dass sie leer gehen - ich weiß, das klingt ein wenig blöd gerade. Als ich letztens 'nur-schnuppern' gegangen bin (an dem Tag war ich nämlich sehr vernünftig und habe keine spontane Kaufaktion gestartet) habe ich die neue Wild Argan Oil-Serie entdeckt und mich schwerstens verliebt. Besonders die Bodybutter und die Body Lotion riecht so toll. 
2 Daniel Wellington Southampton Armbanduhr Die Uhr ist inzwischen keine Unbekannte mehr. Durch ihre bunte Uhrbänder ist sie eine Abwechslung zu den klassischen Metallarmbanduhren. Und die Auswahl der Uhrbändern ist ganz schön groß.
3 Coldplay Konzert Die Musik von Coldplay mochte ich immer schon gerne. Seit meiner New York-Reise weiß ich, dass ich die Gruppe unbedingt live sehen möchte. Ein Arbeitskollege hat sie schon live gesehen und wird nicht müde zu erwähnen, was für ein unglaublich tolles Konzert das war. Ich warte schon ganz sehnsüchtig, bis die Tourdaten 2015 herauskommen. Mir wäre auch keine Reise zu weit (also innerhalb von Europa versteht sich), um sie sehen zu können, denn kennt ihr diese Lieder, die ihr mit einem bestimmten Moment in eurem Leben verbindet? 'Clocks' ist für mich ein solches Lied: das Lied ließ der Pilot während unseres Helicopter-Fluges über Manhattan über unsere Kopfhörer laufen. Ein glaublicher Moment in einer tollen Stadt. Und während des Heimfluges konnte ich mir einen Live-Konzertmitschnitt ansehen (ok, einen von One Direction habe ich mir dann auch noch angesehen - räusper). 4 Urban Decay Naked 2 Basics Als hätte ich nicht eh schon genug Kosmetik zu Hause, aber die Naked 2 Basic-Palette hätte ich dann doch noch gerne. Durch die ganzen Blogger und Youtubern wurde ich letztes Jahr regelrecht angefixt. In New York dann habe ich mir meine erste Naked 2 Platte gekauft (damals nur eine, weil die Naked 3 dort überall ausverkauft war und nichts um die Welt mehr zu bekommen war). Inzwischen habe ich alle drei Naked Paletten und auch die Naked Basic-Palette und kann gut verstehen, wieso die Paletten so gehypt sind. Die Farbpigmentierung und Haltbarkeit (selbst ohne Primer) ist wirklich toll. Deswegen kann man bei keiner Palette etwas falsch machen.
5 New One: Pure Jaipur Armband Meine Vorliebe für den Schmuck von New One habe ich vor zwei Jahren mit den Lederarmbändern, die es in vielen Farben gibt, entdeckt. Heute, ein paar Lederarmbänder und Edelsteinarmbändern später, habe ich nach langer Zeit wieder etwas für mich entdeckt: das Pure Jaipur Armband. Als ich im Sommer im neuen Store war trugen die Angestellten dort so funkelnden Armbändern, dass man da einfach hinsehen musste. Allerdings war dort so viel los (richtig bedrängende Situation), dass ich nicht dazu gekommen bin zu fragen wie die heißen.
6 Nespresso Aeroccino 3 Milchaufschäumer Um diesen Milchaufschäumer schleiche ich schon eine ganze Weile herum (wenn nicht sogar seit Jahren) konnte mich aber bislang nicht dazu durchringen, ihn mir zu kaufen. Das Design ist so ganz anders als alle anderen Milchaufschäumer (die doch alle ein wenig globig aussehen) und so einen Chai Latte oder auch Cafe Latte mit Milchschaum stelle ich mir jetzt gerade ganz lecker vor (ach manno). 7 Cocktailtrinken in der 58 Bar im DC Tower Diese Location wird wahrscheinlich nur den Wiener bzw. Österreichern ein Begriff sein: die 58 Bar im DC Tower. Der DC Tower von Dominique Perrault (um ein wenig Architektur hier herein zu bringen) wurde heuer eröffnet und ist Wiens höchstes Gebäude. In der 58. Etage befindet sich die höchste Rooftop Bar von Wien, wobei das Restaurant in der 57. Ebene sicher auch nicht zu verachten ist. Neben der Architektur die mich (vor allem von innen) wahnsinnig interessiert (ich bin ein wenig berufsgeschädigt) muss der Ausblick von der Höhe unglaublich toll sein. Zumindest was ich von den  Fotos bisher beurteilen kann.
8 Kalifornien Reise Wooohoo jetzt verrate ich euch meinen (kleinen aber feinen Reisewunsch): Kalifornien: Los Angeles - San Francisco (und was wir noch finden werden). Es dauert zwar noch ein wenig, denn die Planung und Realisierung dieser Reise befindet sich noch in Babyschuhen, aber die Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude und auch diese Reise wird mega werden. Das Buch 'Gebrauchsanweisung für Kalifornien' von Heinrich Wefing ist kein klassischer Reiseführer, soll er neben Sehenswürdigkeiten noch weitere viele interessante und amüsant geschriebene Anektoden von Kalifornien beinhalten. Ich kenne die Reihe bislang noch nicht, habe aber nur gutes darüber gelesen. Die Bücher gibt es übrigens auch von vielen anderen Städte. New York würde ich aus dieser Reihe auch gerne lesen, und mit meiner Erfahrung mit dieser Stadt vergleichen.

wallpaper-1019588
Alles über das 2. Chakra – Sakralchakra
wallpaper-1019588
Emaya drängt darauf, Regenwasser vom Abwasser zu trennen
wallpaper-1019588
Von unsichtbaren Machtverhältnissen – Culk im WhatsApp-Talk
wallpaper-1019588
Mercedes-Benz 300 TD Turbo S123 Kombi
wallpaper-1019588
Fallout 76 - Die Playthrough-Serie #42
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 19.10.2019 – 01.11.2019
wallpaper-1019588
Ulli Bastian – Schau Mich Nie Mehr So An
wallpaper-1019588
Algarve erneut als Top-Destination für Golfer ausgezeichnet