Der zweite Blick — architekturbild 1995–2013

Der zweite Blick — architekturbild 1995–2013

Der Europäische Architektur­foto­grafie-Preis „architektur­bild“ wurde bereits zum zehnten Mal verliehen. Anlässlich dieses Jubiläums ist im Rahmen einer Wander­ausstellung unter dem Titel „Der zweite Blick“ in ver­schiedenen Orten eine Aus­wahl aus den Wettbewerbs­arbeiten der Jahre 1995 bis 2013 gezeigt worden. Als letzte Station präsentiert ab 24. Februar das Einstein-Haus der Volks­hoch­schule Ulm die Bilder.

Ausstellungsbeschreibung

Der Europäische Architekturfotografie-Preis »architekturbild« wird seit 1995 alle zwei Jahre international ausgelobt. Der Wettbewerb ist verbunden mit einer Ausstellung und einem Katalog, der die 28 besten Bildserien dokumentiert. »Der Preis wirkt wie eine Sonde, er lotet das Potenzial und die erstaunlich weit zu steckenden Grenzen der Architekturfotografie aus«, schreibt der Initiator und langjährige Vorsitzende des architekturbild e. V., Wilfried Dechau, zu diesem weltweit einzigartigen Wettbewerb.

Die Besonderheit des Preises liegt darin, dass von den Wettbewerbsteilnehmenden immer eine Serie von vier Fotografien zu einem vorgegebenen Thema gefordert wird. Durch die bewusst vieldeutige Themenstellung wie zum Beispiel »Mensch und Architektur« (1995), »Mein Lieblingsplatz« (2007) oder »Im Brennpunkt« (2013) eröffnen die Bildsequenzen den Fotograf(inn)en den Raum, innovative und künstlerische Interpretationen zu entwickeln. Anlässlich der zehnten Auslobung des Preises wurden von einer Fachjury aus allen preisgekrönten Bildserien der Jahrgänge 1995 bis 2011 die besten Arbeiten für die Ausstellung »Der zweite Blick« ausgewählt.

Wann und wo

Einstein-Haus Ulm
Kornhausplatz 5
89073 Ulm

24. Februar bis 10. April 2015

Eröffnung am 24. Februar um 18:00 Uhr

Einführung: Simone Hübener, Vorsitzende des architekturbild e.v.
Vortrag: Prof. Susanne Frank, TU Dortmund
»Die polarisierte Stadt – Soziale Ungleichheit als Herausforderung für die Stadtpolitik«


wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
Was bringt die Zukunft? – „SEO gibt es noch in 100 Jahren!“
wallpaper-1019588
Freitag, die neue Festplatte, Zwiebelkuchen und das Wochenende
wallpaper-1019588
Sie kommen wieder, kauft schon mal Teddybären…
wallpaper-1019588
Informationen über durchgeknallte deutsche Politiker!
wallpaper-1019588
In unter 5 Minuten auf einem Raspberry Pi Zero eine Java Quarkus REST Anwendung mit JUnit-Test neu erstellen und starten?