Der Winter der schwarzen Rose

Der Winter der schwarzen Rose
Autor/in: Nina Blazon
Verlag: cbt
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 05.10.2015
Seitenanzahl: 544 Seiten
ISBN-10: 3570163644
Ausgabe: gebunden
Preis: € 16,99 [D]
Kaufen!
Ein Epos über Magie, Verrat und Liebe
In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Lili Zuflucht vor ihren Verfolgern. Die eine Schwester versteckt sich hier mit dem Junglord Janeik, um ihre verbotene, aber leidenschaftliche Liebe leben zu können. Die andere ist auf der Flucht vor der zerstörerischen Liebe eines Gestaltwandlers. Doch mit den dunklen Mächten spielt man nicht. Das beginnen auch Tajann und Lili bald zu ahnen. Denn etwas lauert in den Mauern, etwas Unberechenbares, etwas Böses ...
Meine Meinung:
Das Cover finde ich persönlich wunderschön. Es hat wunderschöne Applikationen und funkelt richtig im Licht. Es passt erstklassig zum Inhalt und es hat wirklich einfach seinen eigenen Charme. Ich mags!Die Handlung und Idee des Buches ist bildgewaltig! Es ist wunderschönes Fantasy und unglaublich gut ausgearbeitet und detailreich. Ich bin immer wieder fasziniert wie Frau Blazon es schafft eine eigene völlig neue Welt und Handlung zu kreieren und einen völlig in seinen Band zu ziehen.
Die erste Hälfte des Buches fand ich persönlich etwas schwierig. Einzelne eingebaute Sätze gaben mir die ersten 25% das Gefühl immer noch eine Einleitung zu lesen und das die Geschichte noch gar nicht angefangen hat. Zudem wird in schnellen Personenwechseln erzählt. Mal aus Lillians Sicht mal aus Tajanns Sicht. Und das absolut ohne erkennbarem Muster und auch wechseln in den Kapiteln. Das war manchmal etwas störend. Besonders da Tajanns Strang mich am Anfang kaum interessierte. Später als mich auch ihre Geschichte gefangen nahm, machte mir der Wechsel nicht mehr so viel aus, zudem hatte ich mich an ihn gewöhnt.Beide Handlungsstränge sind unglaublich gut miteinander verwoben und extrem gut ausgearbeitet. Auch wo die ganze Sache hinführt war für mich keine Sekunde lang herahnbar. Und das fand ich unglaublich gut. Das gefällt mir auch oft an den Büchern von ihr. Sie entwickelt sich einfach komplett anders als man denkt und alles macht plötzlich Sinn. Es ist unglaublich. Mir hat die Handlung, die Idee und die Entwicklungen wirklich sehr gut gefallen und konnten mich spätestens ab der zweiten Hälfte unglaublich packen. Diese habe ich auch fast in einem Rutsch gelesen, weil ich nicht aufhören konnte!
Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen und waren sehr stark. Mancher Nebencharakter war etwas zu blass, aber die Hauptcharaktere dafür umso stärker. Lillian und Tajann gefielen mir am Anfang gar nicht. Tajann habe ich teilweise richtig gehasst und die Abneigung ging bis zum Ende nicht wirklich weg. Aber auch das sind Emotionen und die wurden unglaublich stark hervorgerufen. Sie war für mich der starke negative Teil, der den für mich positiven Teil namens Lillian umso stärker strahlen lies. Lillian hat eine unglaubliche Entwicklung gemacht! Unfassbar! Nachdem sie anfing sich zu entwickeln habe ich sie richtig ins Herz geschlossen. Ihre Anfänglichen Macken waren mir teilweise zu übertrieben, aber das gab sich recht fix.Der Schreibstil ist bezaubert, fesselnd und bildgewaltig wie eh und je. Diese Frau kann schreiben!!!!Ich liebe Nina Blazon und auch dieses Buch ist ein absolutes muss, besonders für Fantasy Freunde.
Fazit: Packend, genial, unerwartet.
Bewertung: Der Winter der schwarzen Rose

wallpaper-1019588
Ma’amoul
wallpaper-1019588
Die pure Freude auf den Radurlaub
wallpaper-1019588
Meditation für das 1. Chakra: Wurzelchakra
wallpaper-1019588
Tolles Wochenende auf der CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Lidl Schweiz lanciert auf dem “Weltklasse-Netzwerk” von Salt ein Mobilfunkangebot
wallpaper-1019588
… und schon wieder Käsekuchen
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: Update auf EMUI 9.1 via HiCare-App verfügbar
wallpaper-1019588
Synchronbacken #37 - Mein Quattro Formaggi Brot