Der Super-Gau in Fukushima

Wie jetzt bekannt wurde ist die Strahlung von ausgetretenem Wasser am havarierten Reaktorblock 2 in Fukushima zehn Millionen Mal höher als der normale Wert. Es wurden 1.000 Millisievert pro Stunde gemessen. Nun soll für das Abpumpen des radioaktive Wassers gesorgt werden. Laut Tepco sollen die Arbeiten wegen der erhöhten Strahlenwerte aber zunächst nicht fortgesetzt werden. Es seien auch hohe Werte an Cäsium und anderen Substanzen festgestellt worden. Es sei daher wahrscheinlich, dass die Brennstäbe beschädigt worden seien.

Es hat ihn gegeben, den größten anzunehmender Unfall, den Super-GAU! Offiziell natürlich nicht, denn einen Super-GAU hat es nur in der UdSSR gegeben. Tschernobyl muß einmalig bleiben! Über das Ausmaß bestimmt nämlich der Betreiber, die Regierung des jeweiligen Landes und deren Medien, nicht etwa die reale Situation vor Ort.


wallpaper-1019588
Crooked Teeth: Tastenmänner
wallpaper-1019588
Toter Kollwitzplatz
wallpaper-1019588
Gratwanderung im Raurisertal
wallpaper-1019588
Man wird ja noch träumen dürfen
wallpaper-1019588
Alpenüberquerung auf dem GR 5 – Von Auron nach St. Dalmas
wallpaper-1019588
NEWS: Element Of Crime zeigen Video zu “Wenn es dunkel und kalt wird in Berlin”
wallpaper-1019588
Das Eurosonic Noorderslag hat weitere Künstler bekannt gegeben
wallpaper-1019588
Devil May Cry kommt als Anime-Serie