Der Preis der Berühmtheit

Der Preis der BerühmtheitEinmal wieder hat es eine “aus unseren Reihen” erwischt – Silvia Seidel wurde tot in ihrer Küche in München aufgefunden. Von einem Fremdverschulden gehe die Polizei nicht aus. Silvia wurde 42 Jahre alt. In einem Interview sagte Silvia einmal, sie habe ihr ganzes Leben damit verbracht nicht berühmt zu sein. Traurig auch ihre Vergangenheit denn schon vor vielen Jahren hatte sich ihre Mutter das Leben genommen.

Withney Housten, Amy Winehouse jetzt Sivia… einmal mehr zeigen diese Beispiele das Berühmt sein auch eine andere Seite hat. Viele kommen scheinbar mit dieser besonderen Lebenslage nicht klar. Einfach ist es wahrlich nicht und auch ich hatte zu meinem Anfängen als Person des öffentlichen Lebens zu gelten so meine Probleme. Viele wissen einfach nicht auf was man sich da eingelassen hat und auch deshalb verabscheue ich solche Shows wo einige Möchtegern Promis junge Leute zu Stars machen wollen. Schnell sind dann die angeblichen neuen Stars gefunden und ebenso schnell verschwinden viele wieder aus dem Rampenlicht und mit all dem soll ein junger Mensch klar kommen.

Nur die wenigsten geschaffenen Stars schaffen es dann auch wobei zu sagen sei, so richtige Stars werden nicht geschaffen, richtige Stars sind zum Star sein berufen. Deshalb verabscheue ich auch sowas wie Stefan Raab, ein Metzger Geselle der durch Dummheit einiger Leute eine Art Möchtegern Star geworden ist und Shows wie “Schlag des Star” auf die Monitore bringt wobei der Star den es da zu schlagen gilt ebenso wenig Star ist wie Raab selbst. Aber die Leute fallen manchmal auf den Raab Blödsinn rein.

Aber so ganz oben an der Spitze der Stars stehen nur ganz ganz ganz wenige Menschen, meist sehr liebe Menschen. Manchmal wundere ich mich warum ausgerecht ich in dieser Oberliga mitspielen darf. Ausgerechnet ich?

So lernte ich eine ganze Masse echter anderer Stars kennen wie z.B. Hans (Falco) und über viele Jahre hinweg bis hin zu seinem Tod verband uns eine großartige Freundschaft. Es hat viel Aufwand gekostet das wir unsere Freundschaft erleben durften, vorbei an sensationsgeilen Medien und vorbei an viele Leute und sogar vorbei an unsere Manager. Wohl nur 3 oder 4 Leute wussten das Hans und ich einfach nur Freunde sind, das wir regelmäßige Kontakte pflegen. Viele Einwirkungen des “Star-sein” haben Hans das Leben gekostet und es gab andere weitere Beispiele und zu vielen dieser menschen hatte ich durchaus enge freundschaftliche Kontakte.

Immer wieder bin ich schockiert wenn ich dann erfahre das sich Freunde aus diesen Bereichen das Leben genommen haben. Ich schaue dann auf mein leben, auf das was ist und nicht ist und dann spreche ich meist direkt mit meinem Management. Die liebe Cora kennt das schon und auch im Fall von Silvia sagte Cora “ich wusste das du anrufst”.

Dann wieder sage ich Cora das ich mein ganz privates Leben besonders geschützt haben möchte. Ganz besonders soll man hinschauen auf alles was sich mir auf privater Ebene nähert denn ganz privat bin ich nicht der Survival Profi und der zeitkritische Journalist. ganz privat will ich einfach nur Raymund Martini der mensch sein. Diese Sache ist ganz und gar nicht so einfach aber bislang scheint es gelungen zu sein das ich tatsächlich noch ein winziges kleines Stückchen privates Leben habe. Alles andere steht wie auch immer im öffentlichen Rampenlicht.

Selbst wenn ich mich jetzt auf der Stelle in den ganz persönlichen Ruhestand versetzen würde so würde ein Großteil meines Lebens immer, aber auch immer im Rampenlicht sein. Ich habe gelernt damit umzugehen wobei immer mehr andere Leute des öffentlichen Lebens Probleme damit haben.

Man kann natürlich jetzt die Schuld bei jenen suchen die sich diesem Leben durch Freitod entzogen haben jedoch liegt auch eine gewisse Mitschuld bei sensationsgeilen Medien, bei Möchtegern Stars, bei stupiden Mitmenschen, bei raffsüchtigen Zeitgesellen, bei Machterschleicher, Trittbrettfahrer, Stalker, Spinner und bei sehr sehr viel Übel mehr.

Kommentar von Raymund Martini, Survival Experte, Verleger iR.



wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Game development for solar water pumps? – Interview with Jens Lorentz from BERNT LORENTZ GmbH
wallpaper-1019588
Ordentlich Power unter der Haube: Der legendäre BRIO Rennwagen mit Fernsteuerung & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
{Rezension} Die Arche Neo von Stéphane Betbeder & Paul Frichet
wallpaper-1019588
Dresdner Kunstgalerie INSPIRE ART – seit über 15 Jahren junge, neue & etablierte Kunst – auch online
wallpaper-1019588
Wolken – Gedicht vom 26.02.2020
wallpaper-1019588
Tumbbad (2018)