Der perfekte Cappuccino

Der perfekte Cappuccino

Nirgends schmeckt der Cappuccino so gut wie in Italien. Aromatischer Kaffeegeschmack und cremiger Milchschaum machen den einzigartigen Geschmack dieses Getränks aus. Da man aber nicht nur im Urlaub diesen Kaffee genießen möchte, haben wir hier einige Tipps, wie Sie auch Zuhause den perfekten Cappuccinozubereiten können.

Die Auswahl der Zutaten

Der perfekte italienische Cappuccino besteht aus einem Drittel Espresso, einem Drittel cremig geschäumter Milch und einem Drittel Milchschaum. Er wird in dickwandigen Tassen serviert, die etwa 150 Milliliter fassen. Wichtiger jedoch als das perfekte Trinkgefäß, sind die idealen Zutaten. Alles beginnt mit dem Milchschaum. Dafür können Sie Vollmilch oder fettarme Milch verwenden. Entscheidend ist die richtige Temperatur. Die Milch sollte langsam erwärmt werden und dabei eine Temperatur von 70 Grad Celsius nicht überschreiten. So entstehen viele kleine Luftbläschen, die die Cremigkeit des Schaums ausmachen. Verwenden Sie zum Aufschäumen einen Schneebesen oder Milchaufschäumer. Ein Espresso Lungo – ein verlängerter Espresso – sorgt für den perfekten Kaffeegeschmack. Bei diesem Espresso wird die doppelte Menge Wasser als bei einem normalen Espresso verwendet. Diesen geben Sie in die Cappuccino – Tasse und gießen die aufgeschäumte Milch in die Mitte der Tasse. Auf diese Weise setzt sich ein Teil des Espressos auf dem Milchschaum ab. Etwas dunkles Kakaopulver rundet den perfekten Cappuccino ab.

Die kleinen Extras

Aus einem Cappuccino können kleine – leider vergängliche – Kunstwerke entstehen. Eine besondere Technik des Gießens erlaubt es, den Schaum in bestimmte Muster zu bringen. So entstehen Herzen, Landschaften oder Gesichter im Milchschaum. Bei der Barista – Meisterschaft stellen Jahr für Jahr Barkeeper ihre Fähigkeiten des Milchschaumgießens unter Beweis. Wer diese Fertigkeiten nicht hat, kann auch mit einer einfachen Schablone ein Herz auf den Milchschaum zaubern. Dafür wird eine Schablone über die Tasse gelegt und der Kakao da durch auf den Schaum gestreut.

Es geht noch raffinierter

Der Cappuccino kann noch verfeinert werden. Je nach Geschmack können dazu verschiedene Aromen, Sirup, Zimt oder diverse Likörsorten verwendet werden. Ganz besonders eignen sich ein feiner Amaretto oder ein anderer edler Likör. Das kann jeder für sich selbst ausprobieren, wie er sein Heißgetränk genießen möchte.

Fazit

Für den perfekten Cappuccino benötigt man keine teure Kaffeemaschine. Die Zubereitung gleicht einem Ritual, da man sich schon dabei auf das fertige Produkt freuen kann.

 


wallpaper-1019588
Der ultimative Test – Wie gut sind Fitness Tracker bis 50 Euro wirklich?
wallpaper-1019588
Was vom Jahre übrig blieb …
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Spezialreservat Cap Sainte Marie
wallpaper-1019588
Eintopf mit Kassler, Sauerkraut und Rote Bete
wallpaper-1019588
beautypress News Box im Dezember 2019 | Werbung/PR Sample
wallpaper-1019588
Waffelkekse