Der Papst fordert eine Weltregierung

„Im zweiten vatikanischen Konzil aus den sechsiger Jahren wird das Errichten einer Weltregierung propagiert. In einer Enzyklia des Vatikan vom 7. Dezember 1965 wird eine „universelle, oeffentliche Authoritaet“ gefordert. Papst Paul IV. ruft in „Populum Progressio“ zur Bildung einer „Neuen Weltordnung“ auf, in der eine „Weltauthoritaet etabliert werden solle. Papst Benedikt knüpfte am 7. Juli 2009, einen Tag vor dem G-8-Gipfel in Italien, in der Enzyklika „caritas in veriate“ daran an und forderte eine „echte politische Weltautoritaet“, die über die UN hinausgeht, „um die Wirtschaft zu steuern“. Offener konnte der Papst eine kommunistische Weltregierung kaum fordern.

Zitiert aus:
„Das Kapitalismus Komplott – Die geheimen Zirkel der Macht und ihre Methoden“


wallpaper-1019588
Schlimmer Badeunfall vor Es Trenc
wallpaper-1019588
Wie kann man eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses sicher zustellen?
wallpaper-1019588
Spiel ohne Regeln - "Varialand" von Selecta
wallpaper-1019588
Welttag der Eidechsen – der internationale World Lizard Day
wallpaper-1019588
Ebow veröffentlicht den neuen Song „Schmeck Mein Blut“ und gibt Hatern eine Schelle
wallpaper-1019588
Review zum Birthright Sammelband – 2. Band – Der Ruf des Abenteuers
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 10
wallpaper-1019588
Mandel-Schokoladenplätzchen