Der Markt weigert sich zu fallen

Seit einigen Tagen haben wir wieder mal die komische Situation das sich der Markt "weigert" zu korrigieren. Sämtliche Indikatoren/Oszillatoren befinden sich im überkauften Bereich. Es scheint als würden jeden Tag zigtausende neue Käufer in den Markt strömen die den Kurs davon abhalten eine natürliche Korrekturbewegung zu vollziehen.
Was könnte man daraus ableiten? In Euroland steht die erste Leitzinssatzerhöhung seit 2 Jahren auf dem Programm. Das könnte die Anleihenkurse drücken und freigewordene Gelder in Aktien fließen lassen. Allerdings steht uns das erst bevor, das erklärt also nicht warum gerade jetzt die Kurse steigen und steigen. An der Börse ist nunmal alles möglich, auch das Gegenteil.
Für die Statistiker: 770 Aktien die an der NYSE, AMEX und Nadaq notieren, befinden sich in einem neuen Hoch. 4587 befinden sich über dem SMA50 und 5124 befinden sich über dem SMA200. Es schreit förmlich nach einer Korrktur!