Der Konkurrent des Storchs

Der Konkurrent des Storchs

Kommen von hier die Kinder? Der Kindlistein auf dem Hüttikerberg ZH.


Der Konkurrent des Storchs
Von meiner Wunschliste, per iPhone greifbar, erwählte ich mir gestern den Kindlistein auf dem Hüttikerberg - ich sammle derzeit Findlinge, muss man wissen. Es wurde grad hell, als ich in Würenlos AG um Viertel vor Acht loszottelte. Den Kindlistein unweit des Wanderwegs zum Altberg fand ich problemlos, umkraxelte ihn in dem steilen Waldhang, machte einige Fotos und stieg hernach ab nach Dänikon ZH. Solche Steine gibt es, hierzulande und anderswo, an manchen Stellen, meist abseits der Siedlungen. Drei Dinge sind historisch mit den Kindlisteinen verbunden. Erstens: Wenn einst eine Frau keine Kinder bekam, musste sie den magischen Stein aufsuchen, der Fruchtbarkeit bewirken konnte, so der Glaube (blöd, wenn das mit der Kinderlosigkeit am Mann lag). Zweitens: Der Kindlistein war der Konkurrent des Storchs, wenn es darum ging, unwissenden Kindern zu erklären, warum sie ein Geschwisterlein bekommen hatten: Es kam vom Kindlistein, bekamen sie zu hören. Und drittens: Angeblich versteckten die Leute der nahen Dörfer an solchen Orten ihre Kinder, wenn der Feind anrückte oder sonst ein Bösewicht.

Der Konkurrent des Storchs

Und noch einmal mein Stein des Tages.


wallpaper-1019588
Was gibt es in Nepal zu Essen?
wallpaper-1019588
Run Hide Fight – dieser Titel ist Programm
wallpaper-1019588
Emporia stellt Senioren-Tablet vor
wallpaper-1019588
Langenscheidt kürt “Cringe” zum Jugendwort 2021