Der Komet 46P-Wirtanen gibt den Weihnachtsstern

Der Komet 46P-Wirtanen gibt den Weihnachtsstern

Der hellste Komet des Jahres passiert die Erde

Elf Monate vor meiner Geburt wurde der Komet 46P-Wirtanen am 16. Januar 1948 entdeckt. Am heutigen 16. Dezember 2018 wird der Komet der Erde besonders nahe kommen und in 0,0781 AE (11.680.000 km), also ungefähr der 30fachen Mondentfernung an der Erde vorbeifliegen. Seine Helligkeit könnte Magnitude 3 erreichen und der Schweifstern damit mit bloßem Auge sichtbar sein.

Schon in den letzten Tagen war der Komet am Himmel zu sehen. Während er am 16.12.2018 der Erde am nächsten ist, leuchtete der Schweifstern am 13.12.2018 am hellsten. Da befand sich der Weltraumschneeball nämlich in Sonnennähe. Der Komet 46P-Wirtanen hat 1,2 Kilometer Durchmesser, leuchtet leicht bläulich und zieht einen kleinen dünnen Schweif hinter sich her.

Infos für Sternengucker

Wer den Kometen am Himmel beobachten will, sollte einen möglichst dunklen Ort aufsuchen – am besten ohne jede Lichtverschmutzung. So hat man nämlich die beste Chance, einen Blick auf den hellsten Kometen des Jahres zu werfen.

Er sollte als Nebelfleck im Sternbild Stier zu finden und auf seinem Höhepunkt sogar mit bloßem Auge zu erkennen sein. Am besten ist es aber, wenn man zur Beobachtung ein Fernglas mit Stativ verwenden. Der Komet kann von 17.30 bis 5 Uhr morgens beobachtet werden.


wallpaper-1019588
Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs: Launch-Trailer zur Switch-Version veröffentlicht
wallpaper-1019588
Fujifilm patentiert faltbares Kamera-Smartphone
wallpaper-1019588
Schnapsgläser Test 2021: Vergleich der besten Schnapsgläser
wallpaper-1019588
Topflappen Test 2021: Vergleich der besten Topflappen