Der erste Film 2014

Walter Mitty_Filmplakat

Das kommende Jahr könnte das Jahr des Tagträumers werden. Jedenfalls wenn es nach Ben Stiller geht. Sein Film Das Erstaunliche Leben des Walter Mitty eröffnet das Jahr 2014. Am ersten Januar (ein Mittwoch), einen Tag vor dem offiziellen Kinostarttag (jeden Donnerstag kommen die neuen Filme in die deutschen Kinos), bringt Stiller seinen Film in die Kinos. „Seinen“ neuen Film, weil er nicht nur als Hauptdarsteller auftritt, sondern auch wieder auf dem Regiestuhl gesessen hat. Das ist für ihn schon keine unbekannt Welt mehr. Neben mehreren Kurzfilmen sind auch schon Reality Bites (1994), Cable Guy (1996), Zoolander (2001, eine Fortsetzung befindet sich in der Mache) und Tropic Thunder (2008) unter der Regie von Ben Stiller entstanden.

Was hat nun das Ganze mit der Tagträumerei zu tun? Ben Stiller spielt Walter Mitty, Mitarbeiter des Life-Magazins. Er reist aber nicht etwa um die ganze Welt, erkundet fremde Kulturen und erlebt spannende Abenteuer, sondern sitzt bereits seit Jahren im Fotoarchiv des Unternehmens fest. Immerhin kann er sich in seinen Tagträumen in diese fernen Welten flüchten. Seine Tagträume werden jedoch zur Realität, als bekannt gegeben wird, dass das Life-Magazin in Zukunft nur noch Online erscheinen soll. Das Titelbild der letzten Printausgabe soll dem Abenteuer-Fotografen Sean O’Connell gewidmet sein. Doch ausgerechnet sein Bild ist aus dem Archiv verschwunden. Nur der Archivar Mitty ist jetzt noch dazu in der Lage, das verschwundene Bild wieder aufzutreiben. Und eben genau hier beginnt sein ganz persönliches Abenteuer. Das der Film selbst wunderbar verträumt daherkommt, kann man sich bereits im Trailer ansehen.

Ben Stiller wird in dem Film von der großartigen Kristen Wiig unterstützt, ein ehemaliges Mitglied der Comedy-Truppe von Saturday Night Live, im Kino als Drehbuchautorin und Darstellerin der Komödie Brautalarm eingeschlagen. Sean Penn ist in der Rolle des verwegenen Abenteurers Sean O’Connell zu sehen, während weitere Nebenfiguren von Adam Scott, Shirley MacLaine und Patton Oswalt verkörpert werden.

Das Erstaunliche Leben des Walter Mitty basiert dabei auf einer Kurzgeschichte des Jahres 1939. Geschrieben von James Thurber, erschien sie zum ersten Mal im März 1939 in der Zeitschrift The New Yorker. In Buchform wurde sie zum ersten Mal 1942 in der Thurber-Sammlung My World and Welcome to It publiziert. Es gab bereits 1947 eine erste Verfilmung. Damals spielte Danny Kaye die Hauptrolle, während Norman Z. McLeod Regie führte. Als Produzent war damals Samuel Goldwyn an dem Film beteiligt, womit sich der Kreis nun schließt. Dessen Sohn Samuel Goldwyn Jr. produziert Ben Stillers Walter Mitty-Verfilmung.

Das Erstaunliche Leben des Walter Mitty läuft ab Mittwoch, 1. Januar 2014 in den deutschen Kinos.

Mehr zum Film
Offizielle Homepage zum Film


wallpaper-1019588
Richtig so – Drohnen werden zum Abschuss freigegeben
wallpaper-1019588
Sebastian Heisele gewinnt das Turnier und neues Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Orange erscheint hierzulande auf DVD & Blu-ray
wallpaper-1019588
Von der Komplexität des Lebens – Gewinne 1×2 Freikarten für das Konzert von Julien Baker in Leipzig
wallpaper-1019588
Saints Row: The Third für die Nintendo Switch im Review: Zündet die krawallige Anarcho-Sandbox auch heute noch?
wallpaper-1019588
›Weathering With You‹: Vom Film zur Manga-Adaption
wallpaper-1019588
Das Wissen um die Zeitqualität
wallpaper-1019588
Zweite Staffel für ›Isekai Quartet‹ bestätigt