Der erste Fahrradausflug mit dem Baby (11 Monate)

Unser Baby ist jetzt fast 11 Monate alt und somit bald schon kein Baby mehr (hach...). Sie war schon immer eher groß und schwer im Vergleich zu ihren Altersgenossen. Wir wollten jetzt einfach mal probieren, ob wir sie schon auf eine kleine Fahrradtour mitnehmen können. Das ist natürlich im Sommer eines der schönsten Dinge, die man in Berlin und Umgebung unternehmen kann. (Aber sicher nicht nur hier).
Der erste Fahrradausflug mit dem Baby (11 Monate)
Vor einiger Zeit schon haben wir uns mit einem entsprechenden Kindersitz  (dem berüchtigten bekannten "Römer Jockey Comfort") ausgerüstet. Wir haben bei uns ein großes Fahrradgeschäft um die Ecke, und dort hat er rund 90,00 Euro gekostet. Wir konnten ihn auch gleich dort montieren lassen (darüber waren wir sehr froh :)). Wenn die Halterung einmal am Fahrrad angebracht ist, kann man den Sitz sehr leicht auf- und abstecken. Im Sitz gibt es eine Polsterung, die man waschen kann. Der "Comfort" hat den Vorteil, dass man ihn leicht nach hinten, in eine Art Schlafposition, verstellen kann. Die Einstellungen für die Fußstützen, Sitzhöhe und Gurt sind leicht verstellbar.
Der erste Fahrradausflug mit dem Baby (11 Monate)
Wie man sieht ist das einzige Manko, dass sie recht nah am Sattel sitzt. Somit kann ich keinen Rucksack aufsetzen. Wir werden mal schauen, ob man das noch beheben kann oder ob wir evtl. noch einen Korb (vorne) oder Seitentaschen anbringen.
Für den gelungenen Fahrradausflug fehlt dann natürlich noch ein Helm. Den habe ich bei Babywalz von der Firma "Abus" gekauft. Der Preis liegt bei 22,49 Euro. Beim Helm sollte man darauf achten, dass die Kopfgröße gut hineinpasst und eng anliegt (das kann man ggf. verstellen), und dass der Gurt neben dem Ohr läuft und nicht darüber - das Ohr sollte frei liegen und auch nicht vom Helm verdeckt sein. Lasst euch am Besten im Laden beraten.
Der erste Fahrradausflug mit dem Baby (11 Monate)
Bisher bin ich mit dem Sitz vollauf zufrieden. Der Ausflug war wunderbar. Ich glaube sie hatte auch Spaß dabei. In jedem Fall hat sie nicht gemeckert und nur manchmal vor sich hin "gelallt".
Bei sehr holprigen Wegen oder Kopfsteinpflaster solltet ihr etwas vorsichtiger fahren (Hinweis an die Männer), denn das Baby kann die Erschütterungen aufgrund der fehlenden Halsmuskulatur noch nicht ganz so gut kompensieren.
Und nun kann es losgehen! Pack die...

wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich