Der Comer See im November

Der Comer See im NovemberRomantik, Spannung, Abenteuer, Erholung, schöne Aussichten, wundervolle Panoramen – das alles und noch viel mehr bietet der Comer See auch im November. Während in unseren Breitengraden alles im grauen Herbstnebel versinkt, sind die Temperaturen tagsüber am Lago di Como durchaus noch angenehm. Wanderungen und Ausflüge sind bei mildem Herbstwetter weniger anstrengend, als in der Sommerhitze und rund um den  Comer See ist es ruhiger, als in der Hauptsaison. Auch um diese Jahreszeit können Veranstaltungen und Events besucht werden, wie z. B. der Große Bauernmarkt in Sorico, Opernaufführungen im Teatro Sociale in Como oder in der nicht weit entfernten berühmten Mailänder Scala. Konzertliebhaber kommen in der Villa Olmo in Como oder im Palazzo Gallio in Gravedona auf ihre Kosten. Denjenigen, die lieber am kuscheligen Kamin ihres gemütlichen Ferienhauses bleiben möchten, empfehlen wir den zur Location und zur Jahreszeit passenden E-Book Kurzkrimi „Tödliches Saisonende“. Lesestoff für den Nachwuchs bietet das ebenfalls am Comer See spielende Abenteuer „3×4 Pfötchen und das Netz der weißen Spinne“.


wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Wie viele Hunderassen gibt es?
wallpaper-1019588
Smartphone-Markt in Europa verzeichnet 10 Prozent Minus im ersten Quartal 2022