Der Campo Santa Margherita, Venedig

Wenn du nach einem wirklich venezianischen Erlebnis suchst, dann must nur den Campo Santa Margherita besuchen. Dieser lebendige italienische Platz ist das soziale Zentrum des Viertels Dorsoduro und ein Ort, an dem immer etwas los ist.

Der Platz selbst ist gar nicht so beeindruckend; aber es ist ein entspannter Fleck mit ein paar Bäumen und Bänken. Der lange, offene Platz ist umgeben von Cafés, Bars, ausgefallene Shops und einigen privaten Wohnhäuser – von denen einige aus dem 14. Jahrhundert stammen. Die Gebäude umgeben den Platz und geben ihm eine warme, vertraute und freundliche Atmosphäre. Vielleicht ist es das, was so viele Menschen dazu bewegt hierher zukommen und sich hier zu treffen.

campo-santa-margherita-venedig

Photo: Miles Heller

Das Großartige an dem Campo Santa Margherita ist, dass er vielmehr ein lokaler Treffpunkt als eine Touristenattraktion ist. Abseits der Händler und Schmuckverkäufer der großen Touristenzentren, beherbergt der Campo einen Wochenmarkt der regelmäßig von vielen Anwohnern besucht wird.

Den ganzen Tag lang kommen Leute hierher. Manche kommen um landwirtschaftliche Produkte, Brot oder andere Dinge des täglichen Gebrauchs an den Marktständen zu kaufen. Andere kommen um die Auslagen der trendigen Boutiquen zu betrachten. Wieder andere kommen her um hier einen entspannten Lunch oder Nachmittagskaffee zu genießen. Er ist das wahre Herz des Viertels und auf dem Platz wird sicherlich immer und bis spät in die Nacht etwas los sein – auch wenn viele andere Orte in Venedig schon geschlossen haben.

In der Mitte des Campo Santa Margherita findest du einen sprudelnden Springbrunnen mit der eingemeißelten Darstellung einer Meerjungfrau. Brunnen wie diese sind üblich auf den Plätzen der ganzen Stadt und obwohl sie natürlich wunderschön sind, sind sie mehr als bloßes Dekor. Du kannst eine leere Flasche mitbringen und sie mit dem frischesten Trinkwasser der Stadt füllen.

Wie viele Plätze in Europa wurde der Campo Santa Margherita nach der Kirche benannt, die sich am Ende des Platzes befindet. Wenn du dich der Kirche näherst, wirst du ein auffälliges Drachenmotiv entdecken. Dieses ist ein Verweis auf die Geschichte der heiligen Margareta die angeblich von einem Drachen verschlungen wurde, aber unverletzt wieder entkommen konnte nachdem sie das Zeichen des Kreuzes in den Bauch des Drachens gemalt hatte -  und damit den Drachen zum bersten brachte. Die Kirche schloss ihre Türen im Jahre 1810 aber das Gebäude wurde seitdem weiterhin genutzt; erst als Kino und heute als Auditorium für die hiesige Universität.

Wann immer du diesen Ort besuchst wirst du einen einzigartigen Querschnitt der Gesellschaft vorfinden. Verkäufer bieten Brot, Käse und landwirtschaftliche Produkte an; Fischhändler verkaufen frischen Fisch. Anwohner kommen aus dem ganzen Viertel, um hier einzukaufen und sich zu treffen. Studenten der nahen Universität kommen zum plaudern, zum lernen und um große Mengen an gutem, starken Kaffee zu trinken.

Der Campo Santa Margherita mag im Sinne einer großen Sehenswürdigkeit nicht allzu viel zu bieten haben, aber seine urige, angenehme Schönheit machen ihn zu einem der besten Plätze die man in Venedig finden kann. Vielleicht heißt es deshalb, dass er zu den schönsten Plätzen der Welt gehört.

 


wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Aufladen, aufleben, abheben: Shades of Winter Freeride-Camp in Gastein
wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
4 Tipps für mehr Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Integrales Naturschutzgebiet Tsaratanana
wallpaper-1019588
Zwei Kochbücher auf einen Streich
wallpaper-1019588
Schutzgebiet Ampasindava
wallpaper-1019588
pour se détendre