Der beste italienische Pizzateig und Pizza Margherita

Mom's cooking friday

Meine Männer sind absolute Pizza-Freaks... sie stehen total auf Pizza zu jeder Tages- und Nachtzeit und es hat sich hier eingebürgert, dass immer sonntags Pizza-Night bei uns ist und sie kommen meist, aus nah und fern, um an diesem Abend in trauter Familienrunde Pizza zu futtern. Eine ganze Zeit lang hatten wir uns den Fertigteig aus der Kühltruhe geholt und diesen belegt, Nachdem ich aber kürzlich ein 500 g Paket Hefe! gekauft hatte und die natürlich verwenden wollte, wurde hier kurzerhand mal der beste italienische Pizzateig und Pizza Margherita zubereitet und ich mag nie mehr etwas Anderes!!!

Dieser Pizzateig ist einfach nicht zu vergleichen mit den gekauften und falls Ihr wollt, dass Eure Familie zur Tür hereinkommt, schnuppert und sagt: „Hier riecht es ja wie in unserer Pizzeria", dann solltet Ihr den Teig tatsächlich einmal selbst zubereiten. Er geht einfach, braucht nur ein wenig Zeit und schmeckt wirklich wie vom Italiener. Worauf ich dabei achte, ist das richtige Mehl zu verwenden: Ich nehme das original italienische Pizzamehl Tipo 00 und ich behaupte mal, das trägt zum guten Geschmack und Gelingen maßgeblich mit bei. Das liegt daran, dass der Tipo 00 wesentlich mehr Eiweiß enthält, als unser gewöhnliches Mehl 405. Diesen Tipp bekam ich zumindest von unserem bevorzugten Pizza-Dealer und ich habe ihn beherzigt. Das Mehl könnt Ihr einfach im italienischen Supermarkt kaufen oder auch hier bestellen!

Ich habe in meinem Backofen einen Pizza-Stein, damit geht das Backen natürlich besonders gut, auch auf dem Grill mit passendem Stein haben wir es schon probiert und es klappt einwandfrei. Falls Ihr so etwas nicht zur Verfügung habt, geht es natürlich auch im Backofen auf dem Rost/Backblech!

Da ich der Typ „dünner und knuspriger Boden" in, habe ich meinen Teig sehr dünn ausgerollt und eine perfekt knusprige Pizza erhalten... Meine Männer mögen es eher etwas dicker und fluffiger, auch so gelang die Pizza absolut perfekt! Also, ran an die Schüsseln und selber Pizzateig machen, ist echt kein Hexenwerk und schmeckt großartig!

Und: falls Ihr so eine verfressene Bande wie ich habt, empfehle ich gleich die doppelte Menge... sollte was übrig bleiben, könnt Ihr den Teig getrost im Kühlschrank bis zum nächsten Tag aufbewahren.

Der beste italienische Pizzateig und Pizza Margherita

Der beste italienische Pizzateig und Pizza Margherita

Für 3 - 4 runde Pizzen (je nach gewünschter Dicke):

500 g italienisches Pizzamehl (Tipo 00) oder Typ 405

300 ml lauwarmes Wasser

5 g frische Hefe

15 - 20 g Salz

Für die Margherita:

Tomatensauce/Pizzasauce

pro Pizza 1/2 Mozzarella

geriebener Parmesan nach Belieben

Basilikum

Der beste italienische Pizzateig und Pizza Margherita

Zubereitung der beste italienische Pizzateig und Pizza Margherita

300 g Tipo 00 Mehl in eine große Rührschüssel geben. 300 ml lauwarmes Wasser in einem Messbecher bereit stellen.

Hefe und Salz dazugeben und gut mit dem Wasser verrühren.

Das Wasser-Hefe-Salz Gemisch in die Rührschüssel geben und mit dem Mehl zu einem Vorteig verrühren. Das kann man einfach mit einer Gabel machen.

Den Vorteig mit einem feuchten Küchentuch abdecken und 20 bis 30 Minuten ziehen lassen. Dieser Schritt ist sehr wichtig für einen guten Pizzateig, den jetzt enstehen die ersten Eiweißketten.

Den Pizzateig nach der Ruhezeit für etwa mit den Knethaken des Handrührers oder der Küchenmaschine auf niedriger Stufe rühren. Wenn gewünscht kann man 1 EL Olivenöl dazu geben.

Die restlichen 200 g Mehl nach und nach dazu geben und weiter auf der niedrigsten Stufe rühren. Insgesamt sollte der Teig ca. 5 Minuten kneten. In eine Schüssel legen, abdecken und den Pizzateig nun für mindestens 3 - 4 Stunden gehen lassen (ich mache ihn morgens, lasse ihn gehen, stelle ihn in den Kühlschrank und hole ihn eine Stunde vor Verarbeitung heraus.)

Reichlich Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche geben. Teig in drei oder vier Portionen teilen, zu Kugeln formen und flach drücken. Mit den Händen zu einem runden und dünnen Teig formen. Dabei immer wieder Mehl unter den Teig schieben und durch drücken von innen nach außen rund formen.

Wenn möglich, solltet Ihr kein Nudelholz zum Ausrollen benutzen, da es dem Teig die Luftigkeit nimmt und dieser im Backofen dann nicht schön aufgeht. Gerade der original Italienischer Pizzateig ist in der Regel nämlich sehr luftig und schlägt beim Backen schöne Blasen.

Teig mit Tomatensauce und Käse belegen, Parmesan darüber reiben und im vorgeheizten Backofen (bei mir Pizzastein mit 250 °C) für ca. 6 Minuten (bitte beobachten!) backen. Anschließend Basilikum-Blättchen darauf geben und sofort heiß servieren.

Bei Ober-/Unterhitze 250 °C benötigt die Pizza ca. 10 - 12 Minuten.

Der beste italienische Pizzateig und Pizza Margherita

Der beste italienische Pizzateig und Pizza Margherita Rezept zum Drucken:

Der beste italienische Pizzateig und Pizza Margherita

Der beste italienische Pizzateig und Pizza Margherita

Köstlicher und einfacher italienischer Pizzateig und Rezept für Pizza Margherita

Zutaten

Für 3 - 4 runde Pizzen (je nach gewünschter Dicke):

500 g italienisches Pizzamehl (Tipo 00) oder Typ 405

300 ml lauwarmes Wasser

5 g frische Hefe

Für die Margherita:

Tomatensauce/Pizzasauce

pro Pizza 1/2 Mozzarella

geriebener Parmesan nach Belieben

Basilikum

Zubereitung

300 g Tipo 00 Mehl in eine große Rührschüssel geben. 300 ml lauwarmes Wasser in einem Messbecher bereit stellen.

Hefe und Salz dazugeben und gut mit dem Wasser verrühren.

Das Wasser-Hefe-Salz Gemisch in die Rührschüssel geben und mit dem Mehl zu einem Vorteig verrühren. Das kann man einfach mit einer Gabel machen.

Den Vorteig mit einem feuchten Küchentuch abdecken und 20 bis 30 Minuten ziehen lassen. Dieser Schritt ist sehr wichtig für einen guten Pizzateig, den jetzt enstehen die ersten Eiweißketten.

Den Pizzateig nach der Ruhezeit für etwa mit den Knethaken des Handrührers oder der Küchenmaschine auf niedriger Stufe rühren. Wenn gewünscht kann man 1 EL Olivenöl dazu geben.

Die restlichen 200 g Mehl nach und nach dazu geben und weiter auf der niedrigsten Stufe rühren. Insgesamt sollte der Teig ca. 5 Minuten kneten. In eine Schüssel legen, abdecken und den Pizzateig nun für mindestens 3 - 4 Stunden gehen lassen (ich mache ihn morgens, lasse ihn gehen, stelle ihn in den Kühlschrank und hole ihn eine Stunde vor Verarbeitung heraus.)

Reichlich Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche geben. Teig in drei oder vier Portionen teilen, zu Kugeln formen und flach drücken. Mit den Händen zu einem runden und dünnen Teig formen. Dabei immer wieder Mehl unter den Teig schieben und durch drücken von innen nach außen rund formen.

Wenn möglich, sollte Ihr kein Nudelholz zum Ausrollen benutzen, da es dem Teig die Luftigkeit nimmt und dieser im Backofen dann nicht schön aufgeht. Gerade der original Italienischer Pizzateig ist in der Regel nämlich sehr luftig und schlägt beim Backen schöne Blasen.

Teig mit Tomatensauce und Käse belegen, Parmesan darüber reiben und im vorgeheizten Backofen (bei mir Pizzastein mit 250 °C) für ca. 6 Minuten (bitte beobachten!) backen. Aus dem Ofen nehmen, mit Basilikum-Blättchen belegen und sofort heiß servieren!

Bei Ober-/Unterhitze 250 °C benötigt die Pizza ca. 10 - 12 Minuten.

Did you make this recipe?

Tag @zimtkeksundapfeltarte on Instagram and hashtag it #zimtkeksundapfeltarte

Ich wünsch' Euch was!

Andrea


wallpaper-1019588
Knieschmerzen: Was sind die Ursachen und welche Behandlung hilft?
wallpaper-1019588
Review: Penguin Highway [Blu-ray]
wallpaper-1019588
Spiele-Review: Little Town Hero [Nintendo Switch]
wallpaper-1019588
[Manhua] Biaoren – Die Klingen der Wächter [3]