Deeskalationsstrategie von Polizisten?

Ich habe gelesen, dass man bei der Bundeswehr diese Grundsätze lernt: bei Eindringen eines Feindes ist erstmal auf die Beine zu schießen, nachdem vorher ein Warnschuss abgegeben wurde. In Menschenmassen ist niemals reinzuschießen. Wenn Befehle gesetzwidrig sind, sind sie zu verweigern.
Nun schauen Sie sich genau diese Videos an und gewinnen Sie Ihre eigenen Eindrücke:

Jeder muss sich die Gewissensfrage stellen
Ich persönlich habe mit PolizistInnen bei Demos und Massenveranstaltungen kaum negative Erfahrungen gemacht. Deshalb stelle ich aus Fairnessgründen diese Stellungsnahme zu Stuttgart21 ein: Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten (Hamburger Signal) e.V.
Kennen Sie diese Kampagne: "Mehr Verantwortung bei der Polizei Ich habe mich gerade einer Online-Demo für mehr Verantwortung und Transparenz bei der Polizei in Deutschland angeschlossen. Damit unterstütze ich Amnesty International. Die Aktion wird Dir sicher auch gefallen. Mit nur wenigen Klicks kannst Du ganz einfach etwas bewegen und Dich gegen rechtswidrige Polizeigewalt und für den Schutz der Menschenrechte in Deutschland engagieren. Jede Stimme zählt - auch Deine!"
Schließe Dich der Online-Demo an
Sende eine E-Mail an die Verantwortlichen
Wer mag, liest sich durch die Copzone. Dort äußern sich hauptsächlich PolizistInnen zu Stuttgart21.

wallpaper-1019588
Flaches Rugged-Tablet Future Pad FPQ10 erschienen
wallpaper-1019588
[Comic] 20 000 Meilen unter dem Meer
wallpaper-1019588
9 Dinge, die Sie aus dem Garten entfernen sollten
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Stimmungssache?