David Safier ist wieder fleißig

David Safier ist wieder fleißig

Bildquelle


Für alle die "Mieses Karma" und "Plötzlich Shakespeare" gerne gelesen haben, gibt es jetzt gute Nachrichten. Denn Autor David Safier sitzt nach neuesten Berichten wieder am Schreibtisch und arbeitet an einem neuen Roman. Der dapd sagte er, dass diesmal eine Familie im Zentrum der Geschichte stehen würde. Erscheinen soll das Buch im September 2011.
Früher war er Drehbuchautor und hat für die ARD die Serie "Berlin, Berlin" geschrieben. Jetzt fühlt er sich aber wohler mit dem Romane schreiben, und will auch in den nächsten Jahren auf dieser Schiene bleiben."Die Freiheiten beim Romanschreiben sind größer, beim Drehbuchschreiben ist alles immer budgetabhängig", sagte Safier. "Meine derzeitige Situation ist unstressig und macht mir sehr viel Spaß, ich freue mich darauf, dass es 2011 auch so wird."
Er selbst hat auch eine Vermutung, warum es so wenige lustige Deutsche Sendungen im TV gibt. Dass es so wenige sind, liegt Safier zufolge vor allem daran, dass den Sendern Mut fehle. "Solange ARD und ZDF ihre Altersstruktur haben und die Privatsender sagen: Uns ist es wurscht, was wir senden, Hauptsache es sehen möglichst viele, werden keine neuen interessanten Programme zustande kommen", ist der Autor überzeugt.
Er selbst liebt die lustigen Serien. Der Trend sei auch schon zu erkennen, denn immer mehr Deutsche schauen die amerikanischen Serien, weil man dort einfach lachen kann. 
Quelle 

wallpaper-1019588
[Comic] Batman – The World
wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]