Dave „Baby“ Cortez – Erfolg im Happy Sound

Der amerikanische Rhythm & Blues Musiker Dave „Baby“ Cortez wurde am 13. August 1938 in Detroit geboren.

Erste musikalische Gehversuche machte der spätere Organist in den 1950er Jahren mit der Band „Pearls“; später schloss er sich einer Doo-Wop-Gruppe an und war eine zeitlang als Studiomusiker tätig.

Schliesslich begann er eigene Aufnahmen auf Schallplatten zu veröffentlichen.

Den Namen Dave „Baby“ Cortez gab er sich selbst und nahm unter dieser Bezeichnung den Song „Happy Organ“ auf, der aus dem Stand und immerhin für ganze 17 Wochen in den US-Charts landete.

Nach einem Wechsel der Schallplattenfirma konnte Cortez 1962 einen weiteren großen Erfolg landen.

„Rinky Dink“ brachte es auf 10 Wochen Verweildauer in der US-Hitparade.

Weitere Plazierungen folgten bis 1963; der ganz große Erfolg blieb jedoch danach aus.

Ende der 1970er Jahre zog sich Cortez aus dem Musikbusiness zurück.



wallpaper-1019588
Günstige Reiseziele: Karte für teure & billige Länder [2018]
wallpaper-1019588
Und die Zeit steht still
wallpaper-1019588
Geburtstags-Brownies
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Black Clover: So sieht das fünfte Volume aus
wallpaper-1019588
“Not-i-Fic” – System zur Verbesserung der Patientensicherheit
wallpaper-1019588
Interview mit Nobuhiro Arai
wallpaper-1019588
Nachhaltig und vegan: Rückblick auf die Veggie World