Das waren Hits 1988

Die Hitliste des Jahres 1988 notiert neben Teenie-Stars wie Rick Astley (Whenever you need somebody) beispielsweise Namen wie Guillermo Marchena (My lobe is a Tango), der sich mit dem Themasong zur ZDF-Serie „Anna“ in die Charts sang.

Auch dabei Pet Shop Boys /Always on my Mind), Kylie Minogue (I Should be so lucky) und Taylor Dayne (Tell to my heart).

Die französische Sängerin France Gall, die mit ihren deutschsprachigen Hits in den 1960er Jahren bereits in der deutschen Hitparade zu Gast war, meldet sich mit „Ella, Elle l´a“ (einer Hommage an die Jazzsängerin Ella Fitzgerald) zurück.

Die sog. „Weltmusik“ wird salonfähig. Alles das was vorher unter dem Begriff „Folklore“ firmierte ist nun gewissermassen hitparadentauglich geworden.

Ofra Haza mit ihrem Song „Im Nin´Alu“ ist eine der ersten Interpretinnen dieses Genres. Mory Kante mit „Yeke Yeke“ zieht im selben Jahr nach.

Frank Farian´s Studiogruppe „Milli Vanilli“ schafft sogar in den USA den Sprung in die Charts. „Girl you know it´s true“ heisst der Erfolgstitel.

Der Stimmkünstler Bobby McFerrin singt sich mit „Don´t worry be happy“ in die Herzen der Schallplattenkäufer.

Einer der wenigen deutschsprachigen Interpreten in der Erfolgsliste 1988 ist Rainhard Fendrich mit „Macho Macho“.

Bei den LP´s sind es Tracy Chapman, U2, BAP, Michael Jackson und die Ärzte, die zu Mega-Sellern werden.

 



wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schneerosen
wallpaper-1019588
One Way Einreise ohne Rückflug Ticket: 7 Wege zum „Weiterflug“
wallpaper-1019588
Vegane Ernährung – Die beste Entscheidung meines Lebens
wallpaper-1019588
Fast 27 Millionen Dollar für einen Magritte
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Wutanfall statt Sonnenuntergang?
wallpaper-1019588
20 Jahre Musikschule Mariazellerland – Festakt – Fotos
wallpaper-1019588
Instagrams verräterisches DSGVO-Werkzeug