Das erste Konzeptalbum der Musikgeschichte

Als das erste „Konzeptalbum“ der Musikgeschichte gilt die 1955 bei Capitlol Records erschienene LP „In the wee Small Hours“ mit Frank Sinatra.

Zunächst veröffentlichte man die Platte als Doppel-EP-Set und als 25cm-LP (10inch).

Insgesamt war es das siebente Studioalbum des Künstlers, das in Zusammenarbeit mit dem Arrangeur Nelson Riddle entstand.

Die Platte enthält balladeske Stücke, die durchweg die nächtliche Einsamkeit und den Kummer einer verlorenen Liebe zum Thema haben.

Der Titelsong wurde auch von vielen anderen Interpreten gecovert. Es gibt u.a. Versionen von Astrid Gilberto, Carly Simon und Wes Montgomery.

1983 erhielt das Album den „Hall of Fame Award“.

 



wallpaper-1019588
Mainz: Europäischer Architekturfotografie-Preis 2017
wallpaper-1019588
One Way Einreise ohne Rückflug Ticket: 7 Wege zum „Weiterflug“
wallpaper-1019588
Krisen überwinden: Richtig wünschen und Herzenswünsche erfüllen
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Oliver Gottwald – Lieblingslieder [EP]
wallpaper-1019588
Die Nerven: Anhaltende Aufruhr
wallpaper-1019588
Insektenhotel – wie sie der Natur etwas zurückgeben können
wallpaper-1019588
Die Nerven – Fake
wallpaper-1019588
Geistige Nahrung für Ihre Herzenswünsche „Gesetz der Anziehung“