Das erste Konzeptalbum der Musikgeschichte

Als das erste „Konzeptalbum“ der Musikgeschichte gilt die 1955 bei Capitlol Records erschienene LP „In the wee Small Hours“ mit Frank Sinatra.

Zunächst veröffentlichte man die Platte als Doppel-EP-Set und als 25cm-LP (10inch).

Insgesamt war es das siebente Studioalbum des Künstlers, das in Zusammenarbeit mit dem Arrangeur Nelson Riddle entstand.

Die Platte enthält balladeske Stücke, die durchweg die nächtliche Einsamkeit und den Kummer einer verlorenen Liebe zum Thema haben.

Der Titelsong wurde auch von vielen anderen Interpreten gecovert. Es gibt u.a. Versionen von Astrid Gilberto, Carly Simon und Wes Montgomery.

1983 erhielt das Album den „Hall of Fame Award“.

 



wallpaper-1019588
Magical Doremi-Anime erscheint hierzulande nochmal als Gesamtedition
wallpaper-1019588
In 190 Tagen um die Welt
wallpaper-1019588
Vegane Ernährung – Die beste Entscheidung meines Lebens
wallpaper-1019588
Neuer Raspberry Pi ist da
wallpaper-1019588
Hafen von Cala Ratjada
wallpaper-1019588
Erklärung von Bernhard Purin, Direktor des Jüdischen Museums München zur #ausgehetzt-Demonstration
wallpaper-1019588
Willkommen im neuen Zeitalter für individuelles Wohlbefinden
wallpaper-1019588
Bleeth: Schwerstarbeit