Das war der März 2014

Das wohl größte Thema in diesen Monat für mich persönlich war wohl mein Umzug. Die Monate davor hatte ich mich wieder auf die Suche nach einer „eigenen“ Bleibe gemacht und wurde – für Hamburger Verhältnisse – relativ schnell fündig. Und ich kaufte mir einen Staubsauger.

Es war ein sehr teurer Monat: Diejenigen die schon mal umgezogen sind, wissen das bestimmt. Lampen, Vorhänge, Staubsauger, paar Möbel, bisschen Werkzeug, ect., muss alles rangeschafft werden und irgendwie in der Wohnung platziert werden. Meine Großeltern subventionierten diesbezüglich wieder etwas und mit ihren letzten Subventionen ging es zur Ikea mit einer – ebenfalls Rücken geplagten – Freundin und dann wurden erstmal ausgiebigst die Matratzen getestet.
Seitdem schlafe ich ausgesprochen gut, werde mir aber wohl demnächst einen sogenannten „Bandscheibenwürfel“ zulegen. Sonst kann ich nicht auf den Rücken schlafen.

Im März war auf Arbeit „gut was zutun“, aber nicht dieses „stressige“ zutun. Es war eher ein angenehmes über gleiten von einer Arbeit in die nächste. Und wir hatten fast jeden Tag eine Veranstaltung im Haus.

Gelesen habe ich wie immer viel zu wenig, wenn ich meinen SuB betrachte. Ich konnte nur „Der Hobbit“ beenden und habe bisher noch nichts Neues angefangen. Gekauft habe ich mir aber das iBook von Jörn „Hamburg Außergewöhnlich“.

Im März war ich auch mal wieder im Kino. Geschaut wurde der Film „American Hustle“ und das Geld hätte ich mir definitiv sparen können. Ebenso die verloren gegangen Zeit beim schauen des Tatorts „Kopfgeld“ (Hamburg) und „Borowski und das Meer“ (Kiel). Hingegen gut investiert habe ich mein Geld in:

  • Once Upon A Time (S01 / E01 – E16)

Leider konnte ich mir nicht die fehlenden Folgen von Game Of Thrones anschauen, aber die DVD erschien ja jetzt im März. Wird also bald gekauft werden.

Stirbt die Individualität in der Blogosphäre aus?
Dieser Beitrag brachte mich dazu meinen Blog mal wieder “neu zu machen”. Ebenso die Taktung meiner Beiträge zu reduzieren. Getreu meinen 2012 gefassten Motto “Weniger ist mehr” erstrahlt jetzt mein Blog in neuen Glanz und auch der Inhalt soll etwas modifiziert werden.

Nichts ist diesem ähnlich.

31. März 2014 Egozentrale Linkliste, Rückblick

wallpaper-1019588
Gemüse im Herbst pflanzen: 10 Sorten auf einen Blick
wallpaper-1019588
Hausautomatisierung Diagramm erstellen
wallpaper-1019588
Antivirenprogramme und Gaming?
wallpaper-1019588
Smart Home Installation ausführen leicht gemacht