Das Taschenmuseum von Amsterdam

In den neunziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts schrieb die Feministin Camille Plagia ein Buch über den wunderbaren Film von Alfred Hitchcock die Vögel, in dem es Melanie Daniels besonders wichtig war den Schwerpunkt des ursprünglichen Freudschen Ausdruck darzustellen. Der Charakter wurde von Tippi Hedren gespielt, der sich niemals von seinem Verdienst abspalten ließ, so trat er auf, als wäre er der einzige Anker der diesem Kunstwerk eine Identität verleihen konnte, die in der Welt, und besonders in der Männerwelt, dargestellt wird. Doch an der Sache ist etwas dran, bei dieser  Gelegenheit seinen Beutel zu verlieren, hätte gewaltige  Auswirkungen gehabt.

taschenmuseum-amsterdam

So gibt es wahrscheinlich nur einige mehrdeutige und ausdehnbare Ergänzungen wie die Taschen, die ausschließlich in dem merkwürdigem und interessanten Tassen Museum Hendrikje in Amsterdam (http://www.museumofbagsandpurses.com/) ausgestellt werden. In einem erstaunlichem Gebäude aus dem 17. Jahrhunderts mit  wunderschönen Zimmern befinden sich die umfangreichsten Handtaschensammlungen der Welt. Mehr als 4000 Handtaschen, Beutel, Geldbörsen, Brieftaschen , Koffer, Säcke, Taschen, Boxen und andere dem entsprechende Zubehöre aus allen möglichen Epochen ab dem Mittelalter werden sie dort besichtigen können.

Mit solch einer beeindruckenden Sammlung, mit unverwechselbaren Markenzeichen, die die Aufmerksamkeit auf  all die  Vielfalt an Formen, Funktionen und Materialien lenkt , bietet das Museum diese Designer-Dauerausstellungen mit internationalen Handtaschen an, die im Einklang mit dem Interesse von  verschiedenen Designs stehen, die seit immer im Mode- und Lifestyle von jeder Gesellschaft unverändert zurückblieb.

Alleine die oben erwähnten Informationen sollten attraktiv genug sein, um dem Museum mindestens einen Besuch zu gestatten. Aber der eigentliche Anspruch des Museums ist eigentlich noch viel größer. Auf Grund des eleganten historischen Gebäudes mit hervorragenden Dekor und Ausstellungsstücken, Kaminen aus dem  17. und 18. Jahrhundert und dazu noch ein verführerisches Café im Museumsgebäude, wo Sie private Geburtstagsfeiern und Kinderfeste organisieren können und köstlichen Tee, sowie eine große Auswahl an süßen und salzigen Speisen angeboten bekommen, sollte es einladen sein, dieses Muesum zu besuchen. Außerhalb befindet sich ein unvergesslicher Garten im Innenhof, wo  es so scheint, als würde die Zeit anhalten werden, so als wären in allen Taschen die Uhren der Kanaltadt zum Stillstand gebracht worden sein.

 Und all dies begann vor 16 Jahren, als der niederländischen Taschensammler Hebndrikje Ivo nach fast vier Jahrzehnten endliche einen geeigneten Ort für seine nun öffentliche Sammlung fand. Breite und große Räume, die er an seine Frau in Amstelveen widmete, die die technischen Leitung von einem solch einzigartiges Sinnbild übernahm. 


wallpaper-1019588
Neuer Name für Facebooks Libra-Geldbörse: Novi
wallpaper-1019588
Die Verwandlung
wallpaper-1019588
Quiche mit grünem Spargel und Ricotta
wallpaper-1019588
Wunderbare Welt