Das nichtgekaufte Weihnachtsbäumchen

In Stolpe bei Berlin schlug Herr Peter Otto bereits am 9. November die ersten der Weihnachtsbäume …

111130 Weihnachtsbaum

… und ich sehe die vielen anderen Bilder.

Vielleicht – denke ich nun – sollte ich in diesem Jahr all meinen Jahresendfrust über Bord werfen? Vielleicht sollte ich mich diesmal bemühen, Weihnachten “toll” zu finden? Und vielleicht – spinne ich weiter – würde es sie freuen, wenn sie am 4. Dezember in unsere Wohnung kommt, wo bereits ein Weihnachtsbäumchen steht? – Bereit, dekoriert zu werden. Das könnte Signalwirkung haben – Der Alte wandelt sich.

Aber – hält mir Mir entgegen – es könnte ihr vielleicht nicht gefallen, denn dies Bäumchen hatte sie sich nicht ausgesucht. Und so – weiß ich – wird es zum Soda-Bäumchen. Zu einem Bäumchen, das einfach nur so da ist.

Wer jahrzehntelang verheiratet ist, weiß nämlich oft, was kommen wird. Kennt den Inhalt anstehender Kritik: Zu groß, zu klein, zu dick, zu dünn, zu schief und überhaupt “gab es denn wirklich nichts Besseres?”

Seit diesen Gedanken weiß ich: Es geht nie um irgendwelches Weihnachten, Jesus, Ochs und Esel – Es geht nur um unsere Bedürfnisse. Um die Lust am Auswählen, beispielsweise, um das Auserwählte zu dekorieren. Auch um Konsum und schließlich – letztendlich – um Harmonie für einige Stunden, der zuliebe wir auch gern verlogen sind.

Wenigstens einmal im Jahr.


Einsortiert unter:1224 Weihnachten, Праздники Tagged: Weihnachtsbaum

wallpaper-1019588
THE BIG SICK ist ein wundervoller Happy/Sad-Film mit Kumail Nanjiani
wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Feuerlilie mit 14 Blüten – Fotoserie
wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Google will 4 Milliarden EU-Strafe refinanzieren
wallpaper-1019588
Familienhit: Blitzschnelle Bratwurst-Carbonara
wallpaper-1019588
Politik für Minderheiten, Sozialabbau, Förderung der Armutseinwanderung und die Übernahme Grüner Ideologien besiegeln den Niedergang der SPD
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Town Of Saints