Das ist der Daumen, der schüttelt die Pflaumen…

Das ist der Daumen, der schüttelt die Pflaumen, der hebt sie auf, der trägt sie nach Haus und der Kleine isst sie alle auf.

An das Kinderlied musste ich denken, als ich mich heute an den Rechner gesetzt habe, um euch zu schreiben. was für eine Überraschung: Es gibt Pflaumen Muffins! Da meine Eltern sich seit Jahren kaum vor den ganzen Plaumen im Garten retten können, müssen alle kräftig mit essen, kochen und backen. Meine liebste Allternative ist, schwubs, in den Mund und fertig. Doch die Kiloberge bereiten gerne mal Probleme, denn schon zu Römerzeiten hieß es: „Nimm Pflaumen für des Alters morsche Last, denn sie pflegen zu lösen den hartgespannten Bauch.“ Ich konnte mich erinnern, dass ich mal in “Gesunde Backwaren  Cupcakes” ein Pflaumen-Muffinsrezept gesehen habe und tatsache…Ich liebe diese Zeitschrift, denn es gelingt alles was ich nachbacke und es schmeckt vor allem, was wirklich nicht selbstverständlich ist, denn ich kann nicht backen. Was eher nicht an der eigentlichen Kunst liegt, sondern an meiner nicht vorhandenen Geduld Rezepte akribisch zu lesen und mich Schritt für Schritt daran zu halten. Da ist das beim Kochen schon einfacher und die Köchen hat viel mehr Spielraum bei der individuellen Umsetzung. Deshalb koche ich wahrscheinlich lieber als ich backe. Mit was werkelt ihr am liebsten in der Küche? Mit Mixer und Geizhalz oder mit Topf und Messer?

Plaumen_Muffins1

Zutaten für etwa 12 Muffins

275 g Mehl

2 TL Backpulver (ohne Phosphat)

1/4 TL Salz

100 g Zucker

250 ml Naturjoghurt

100 ml Sonnenblumenöl

2 Eier

300 g Pflaumen

Mehl, Backpulver, Zucker und Salz gut in einer großen Rührschüssel vermischen. Eine Vertiefung in die Mitte drücken. Joghurt, Öl und Eier miteinander verquirlen und langsam in die Vertiefung in der Schüssel geben. Dabei alles vermischen bis ein gleichmäßiger teig entsteht. Backofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft) vorheizen. Pflaumen waschen, entsteinen und in dünne Scheiben schneiden. jetzt den Teig in die Papierförmchen löffeln. Erst etwas Teig, dann eins – zwei Scheiben Pflaumen, wieder etwas Teig und zwei, drei Scheiben Pflaumen oben auflegen. Ungefähr 20 Minuten lang backen, bis die Muffins goldbraun sind und etwas aufgegabgen sind. Etwa 5 Minuten abkühlen lassen. Fertig! Guten Appetit!

Plaumen_Muffins2

Infothek: Wusstet ihr, dass es weltweit über 2000 verschiedene Pflaumensorten gibt?


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte