Das Honor 4X Smartphone

Drei Wochen lang dürfen 100 Tester an dem Projekt von trnd teilnehmen und das Honor 4X ausprobieren.  Ein Teil der Zeit ist inzwischen abgelaufen und ich hatte genügend Zeit mich mit den Details des Honor 4X vertraut zu machen. Die Marke war mir bis dato unbekannt, dabei ist Honor schon seit Oktober 2014 auf dem deutschen Markt erhältlich. Honor ist eine Marke der Huawei-Gruppe. Das Honor 4X Smartphone ist mit einer Preisempfehlung von 199,99 Euro angegeben. Es wurde in einer stabilen türkisfarbenen Verpackung geliefert. Innen befand sich das Honor 4X mit einem weißen Cover, des Weiteren lagen ein schwarzes Cover, das PC- und Ladekabel und eine micro-SD-Speicherkarte (16GB von Toshiba) dabei. Die Speicherkarte und das Honor Back Cover in Schwarz gehören nicht zum normalen Lieferumfang.

Verpackung_Honor Honor4x Honor-Black-Cover Honor-4X Honor4X-einfach-Cover-wechseln Honor4X-rechte-Seite

Design

Das Honor 4X wirkt elegant und ist gut verarbeitet. Die Rückseite fühlt sich leicht geriffelt an. Mit einem Gehäuse aus Plastik ist die Optik gut gelungen. Da ich schon preiswertere und auch teurere Modelle in der Hand hielt, würde ich das Honor 4X als hervorragende Mittelklasse in puncto Design einstufen. Im Vergleich zum Cubot ist es deutlich hochwertiger, aber im Vergleich zum Sony, schließt das Sony bei mir besser ab. Mit den Maßen 152,9 mm x 8,65 mm x 77,2 mm und einem Gewicht von 170 g liegt das Smartphone für so einen Riesen gut in der Hand. Das Cover lässt sich problemlos austauschen.

Erste Eindrücke

Das Einrichten des Smartphones funktionierte reibungslos. Meine micro-SIM ließ sich einfach in das Kartensteckfach stecken. Alle meine Daten, die sich auf meiner SIM Karte befanden, waren im Nu auf dem Honor 4X verfügbar. Kaum war ich bei Google eingeloggt, installierten sich sämtliche Apps, die ich auf meinem Sony hatte, selbstständig auf das Honor. Nur WhatsApp musste ich selber laden und mich mit meiner Telefonnummer anmelden. Beim ersten Benutzen viel mir die Schnelligkeit und das lebendige Display positiv auf. Der Touchscreen lässt sich intuitiv bedienen.

Honor-Verpackung Honor-Rückseite Honor-Frontseite Zubehör-Honor4X Honor-Dual-Sim Kamera-Honor-Rückseite

Display

Der 5,5-Zoll-HD-Bildschirm verfügt über eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel und 16 Millionen Farben. Damit wirken die Bilder auf dem Display gestochen scharf. Ich bin total begeistert. Zum Schutz vor Staub und Kratzern während des täglichen Gebrauchs ist vom Hersteller bereits eine Displayschutzfolie platziert. Wenn ich mit dem Smartphone draußen bin, kann ich auch bei Sonnenlicht alles vom Display ablesen. Bei meinem Sony muss ich z.B. die Hand vorhalten oder in den Schatten gehen.

Steckplätze

Das Honor ist mit zwei micro-SIM-Steckplätzen ausgestattet. Hier kann z.B. eine Telefonnummer privat und eine geschäftlich genutzt werden. Eine andere Variante wäre, wenn man 2 Anbieter zur Verfügung haben möchte. Es funktioniert auch mit nur einer SIM. Der Steckplatz (micro-SD-Slot) auf der rechten Seite ist für einen zusätzlichen Speicher bis zu 32 GB vorgesehen. Wem der interne Speicher von 8 GB nicht genügt, ist mit einer extra Speicherkarte gut beraten.

Prozessor und Arbeitsspeicher

Hier arbeitet ein Leistungsstarker 64-bit, 1,2GHz Octa-Core Prozessor. Er sorgt für eine schnelle Verarbeitung aller Daten. Meine Apps wie eBay Kleinanzeigen, WhatsApp und YouTube werden schnell gestartet und meine Spiele wie aa und Minion Rush ließen sich ohne zu ruckeln flüssig spielen. Die Musikvideos liefen ebenfalls Hänger etc ab. Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GB.

Kameras

Beide Linsen sind mit einem Anti-Finger-Abdruck Film überzogen. Die vordere Hauptkamera punktet mit 13 MP und die Frontkamera mit 5 MP. Ich war unterwegs und habe u.a. ein paar Landschaftsfotos aufgenommen. Meine Schnappschüsse sind für Handyfotos recht passabel geworden. Nur bei zu wenig Sonnenlicht empfand ich die Bilder als nicht so scharf. Im Vorfeld lassen sich ein paar nette Einstellungen tätigen. Von Illusion, Abenddämmerung, Pur bis Nostalgie sind einige Varianten für Fotos dabei.  Selfies lassen sich über „normalem“ Weg knipsen oder über den Spiegel (unter Werkzeuge). Mit der Funktion „Verschönern“ kann man z.B. das Gesicht dünner erscheinen lassen, die Augen optimieren oder für weißere Zähne sorgen. Das sind nette Spielereien. Die Frontkamera ist mit integriertem Auto-Beauty-Modus und einem Vorschau-Modus ausgestattet. Damit kann man sogar Panorama Bilder (Selfies) fotografieren. Es macht mir immer noch mehr Spaß mit der Digitalkamera zu fotografieren, aber die habe ich in der Regel nicht immer dabei. Für einen schnellen Schnappschuss macht die Kamera zufriedenstellende Fotos. Schnell auch, weil sich die Kamera mit einem Doppelklick auf leiser aktivieren lässt.

Internet

Über W-Lan bekam ich eine schnelle Internet Verbindung. Die Internetseiten sind auch mit Bildern schnell geladen. Leider lässt mein Empfang ohne W-Lan zu wünschen übrig.  Das Honor 4X ist LTE fähig und bietet eine drahtlose Vernetzung auch über 4G.

Klang

Beim Telefonieren ist meinerseits nichts Negatives festzustellen. Die Gespräche verliefen ohne Störungen wie Rauschen oder Knacken. Meine Musikvideos konnte ich mit einem guten Klang genießen. Die integrierte Lautsprecher-Box an der Seite sorgt dafür, dass man Audio-Inhalte auch Laut hören kann, ohne dass sich der Ton überschreit.

AKKU

Der AKKU ist fest integriert und lässt sich somit nicht austauschen. Laut Hersteller beträgt die Akkukapazität (3000mAh) 48 Stunden und bei eingeschaltetem Ultra-Stromsparmodus 7 Tage. In den vergangenen Tagen habe ich mit dem Smartphone mehr als gewöhnlich gespielt, Musik, gehört und im Internet gesurft. Es hat bei mir keine 48 Stunden gehalten, bevor es wieder geladen werden musste. Ist das Honor 4X nicht in Dauerbetrieb, hält der AKKU dennoch verhältnismäßig lange durch.

In Zukunft

Das Handy nutzt das EMUI 3. Interfache basierend auf Android 4.4. In diesem Sommer ist ein Upgrade auf Android 5.0 Lollipop geplant.

Werkzeuge-Honor4X Honor4X-Spiele-spielen Honor-Blick-durch-Kamera Honor-Speicherkarte-Steckplatz Katzenfoto-mit-Honor4X Schnappschuss-Hornor4X

Weiteres Zubehör

Für das Honor 4X hält der Hersteller noch 3 schicke Flip Cover bereit, die in den Farben schwarz, weiß und pink zur Auswahl stehen. Musik hören mittels Kopfhörer ist durch die Honor Turboline Kopfhörer mit optimalen Hi- Fi- Sound möglich. Dieses Zubehör habe ich nicht ausprobiert.

Fazit

Ich denke, bei einem Smartphone sollte man sich nach seinen Bedürfnissen und dem Geldbeutel richten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis beim Honor 4X ist ausgezeichnet. Somit hat das Unternehmen das Ziel, Produkte in einem schicken Design und mit einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten, für meinen Geschmack erreicht. Mir gefällt das Honor 4X gut. Es bietet all dass, was ich im normalen Alltag verwenden möchte und schont den Geldbeutel. Der integrierte Speicher könnte höher sein, da sich nicht alles auf die Speicherkarte verschieben lässt. Von der Kamera wünschte ich mir bessere Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen. Wenn ich die Preise und die Leistung mit teuren Marken-Modellen vergleiche, kann ich über solche „Kleinigkeiten“ gut hinwegsehen. Meinen Ansprüchen genügt das Honor 4X voll und ganz. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Das Honor 4X wurde im Rahmen der Testaktion über trnd für 3 Wochen zur Verfügung gestellt und muss anschließend wieder zurückgeschickt werden. 20 Teilnehmer werden ausgelost, die das Gerät behalten dürfen.

wallpaper-1019588
Weltkrebstag – World Cancer Day 2019
wallpaper-1019588
WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält staatliche Anerkennung
wallpaper-1019588
Skandal um Netflix: Pfusch bei Death Note Realverfilmung
wallpaper-1019588
Wie du Instagram nutzt, um mehr Aufträge als Freelancer zu bekommen
wallpaper-1019588
Das AnimeNachrichten Team sucht Verstärkung!
wallpaper-1019588
[Neuerscheinungen] Meine MUST-HAVES im Juni 2019...
wallpaper-1019588
Das Mittelmeer, das am stärksten verschmutzte Meer der Welt
wallpaper-1019588
Deutschland, das Paradies für eingereiste Straftäter