Das erste Mal am Golfe du Morbihan

Nachdem wir die ganze Nacht von Deutschland nach Frankreich durchgefahren waren, bezogen wir erst einmal unser Ferienhaus. Die ersten Einkäufe mussten auch noch erledigt werden. Aber dann ging es mit den Fellnasen erst einmal zum Golfe du Morbihan.

Klar war das noch keine große Tour! Es ging halt mehr um die Bewegung nach der langen Autofahrt und damit wir ein Feeling für die Umgebung bekamen.


Kerbiboul 14.092013 auf einer größeren Karte anzeigen

Von Kerbiboul ging es nach Brillac. Schnell kreuzten wir den Küstenwanderweg, der uns in den nächsten Tagen immer mal wieder begegnete. Er wird gerade erst vollständig angelegt. Viele Teilstücke sind noch Baustelle und ein ums andere Mal hörte er auch einfach auf und es ging nicht weiter.

Jedenfalls fanden wir in Brillac unseren ersten Dolmen! Mitten an einem Fahrweg zwischen zwei Wohnhäusern. Das war schon ungewöhnlich.

Aufgrund von Gps-Schwierigkeiten mit dem Garmin, das nur mit einer Basiskarte ausgestattet war, ging es sicherheitshalber an der Straße zurück. Wir wollten uns ja nicht schon bei der ersten Tour verirren.

Hier ein paar Eindrücke von der Tour: P9146930 P9146935 P9146936

wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Ein Stück Hoffnung in der Apokalypse
wallpaper-1019588
Wohnsitz aus Deutschland abmelden? Das sind die Vor- und Nachteile
wallpaper-1019588
Wirsingeintopf mit Hackbällchen
wallpaper-1019588
Rechtsruck und Fremdenfeindlichkeit
wallpaper-1019588
Unterwegs auf dem Forststeig – Etappen 1 bis 3
wallpaper-1019588
Unterwegs auf dem Forststeig – Etappen 4 bis 7
wallpaper-1019588
Infliction erhält kurz vor der für Konsolen-Veröffentlichung einen neuen Trailer